image-mise-en-avant-resistance-four

Hier erfahren Sie alles, was Sie brauchen, um den Kreiswiderstand Ihres Heißluftofens selbst zu ersetzen! Dieser äußerst einfache Vorgang setzt sich aus sechs Schritten zusammen :

DE-Four

Electric oven

Was bedeutet Heiß- oder Umluft?

Ein Umluftofen ist mit einem motorisierten Propeller ausgestattet, der unter der perforierten Rückwand montiert ist.  Dieser Ventilator lässt die vom oberen (Decke) und unteren (Sohle) Widerstand des Geräts produzierte Wärme zirkulieren.  So werden die Gerichte schneller und gleichmäßiger gegart als in einem Ofen mit natürlicher Konvektion.  Manche Öfen sind außerdem mit einem Kreiswiderstand rund um den Ventilator ausgerüstet.  So bläst der Ventilator die Wärme direkt auf die Gerichte.  Diese Modelle nennt man “Heißluftöfen”. Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihr Ofen im Umluftbetrieb schlecht oder gar nicht heizt, während der Ventilator sich hörbar dreht, ist möglicherweise der Widerstand defekt.

 

Wie ersetzt man den Widerstand des Heißluftofens?

  • Rückwand im Ofeninneren ausbauen

Als Erstes trennen Sie Ihren Ofen vom Strom, um jegliche Stromschlag-Gefahr zu vermeiden.  Öffnen Sie die Tür Ihres Ofens.  An der Rückwand ist eine perforierte, aufgeschraubte Platte zu sehen, die meist mit vier Schrauben, einer pro Ecke, befestigt ist.  Lösen Sie diese Schrauben mit einem Schraubendreher.  Jetzt können Sie die Platte abnehmen, um Zugang zum Heißluftventilator und seinem Kreiswiderstand zu bekommen.  Machen Sie die Befestigung dieses Widerstands ausfindig; meist handelt es sich um eine aufgeschraubte Metall-Lasche.

 

Praktische Tipps

Wenn Sie Ihren Rücken nicht übermäßig belasten möchten, empfiehlt es sich möglicherweise, die Ofentür abzunehmen.  Öffnen Sie diese dazu ganz und machen Sie die Metallscharniere am unteren Rand der beiden Seiten ausfindig. Jedes dieser Scharniere ist mit einem kleinen Hebel ausgestattet, den Sie – zum Beispiel mithilfe eines Schraubendrehers – anheben müssen.  Dann klappen Sie diese kleinen Hebel in Ihre Richtung und schließen Sie die Tür, jedoch nicht ganz.  Sie spüren einen kleinen Widerstand: in diesem Moment fassen Sie die Tür an den Seiten und ziehen Sie sie heraus.  Um sie wieder zu montieren, führen Sie die oben beschriebenen Schritte … in umgekehrter Reihenfolge durch!

 

  • Metall-Rückwand des Ofens abnehmen

Die Rückseite Ihres Ofens ist durch eine aufgeschraubte Metallabdeckung geschützt.  Je nach Modell Ihres Geräts benötigen Sie zum Entfernen dieser Abdeckung meist einen Schraubendreher, manchmal einen sternförmigen (Torx) Schlüssel.  Lösen Sie die Schrauben und nehmen Sie die Platte ab.  Sie bleibt mit Elektrokabeln mit dem Herd verbunden.  Wenn Sie genügend Platz haben, um die Platte während der Arbeit auf Ihrem Herd abzulegen, und wenn die Kabel lang genug sind, können Sie diese angeschlossen lassen.  Wenn Sie die Platte ganz vom Herd abnehmen möchten, fotografieren Sie die Anschlüsse, damit Sie sie später korrekt wieder verbinden können.

 

Praktische Tipps

Die Erfahrung hat gezeigt, dass beim Auseinandernehmen eines Geräts Schrauben leicht verlorengehen und verschiedene Schraubengrößen leicht durcheinander geraten… Damit Sie sich später nicht die Haare raufen und unnötig Zeit verlieren, achten Sie darauf, wo Sie Ihre Schrauben ablegen! Am Besten legen Sie sie gleich neben das entsprechende Teil oder lassen Sie sie in ihrem Loch stecken.

 

  • Anschlüsse des Widerstands trennen

Die Befestigung des Widerstands haben Sie bereits ausfindig gemacht.  Es wird Ihnen also nicht schwer fallen, sie auf der anderen Seite, an der äußeren Rückwand des Ofens wiederzufinden.  Normalerweise handelt es sich um ein mit Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern aufgeschraubtes Metallteil, das an verschiedene Stecker angeschlossen ist.  Fotografieren Sie auch hier die Anschlüsse, damit Sie sie später bei der Montage korrekt wieder verbinden können.

 

Praktische Tipps

Bei einigen Modellen lässt sich der Widerstand von innen abschrauben und von den Anschlüssen trennen, ohne dass die äußere Rückwand des Ofens entfernt werden muss.  Das kann besonders bei Einbauküchen praktisch sein.  In diesem Fall ziehen Sie die elektrischen Kabel beim Ausbauen des Widerstands gleich mit hinaus.  Trennen Sie die Anschlüsse vorsichtig und achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht hinter das Loch der Rückwand fallen.

 

  • Defekten Widerstand abschrauben und entfernen

Je nach Modell lösen Sie mit einem Schraubendreher (Schrauben) oder einem Rohrschlüssel (Muttern) die Befestigungen von der Lasche, welche den Widerstand an der Ofenrückwand fixiert. Kehren Sie dann zur Vorderseite Ihres Ofens zurück: der Kreiswiderstand lässt sich jetzt vorsichtig herausziehen.

 

  • Neuen Widerstand befestigen und anschließen

Nun können Sie den neuen Widerstand anstelle des alten einsetzen.  Natürlich haben Sie darauf geachtet, das Modell derselben Marke oder ein entsprechendes Modell zu bestellen, um böse Überraschungen wie “Oh, seltsam! Er passt nicht! ” zu vermeiden. Aber alles wird gut gehen und Sie können sich wieder auf die Rückseite des Ofens begeben und die Schrauben und Muttern festziehen und die Kabel des Widerstands anschließen.  Dank Foto ganz ohne Durcheinander.

 

  • Rückwand innen und außen wieder aufsetzen

Schrauben Sie nun die Metallplatte wieder auf der Rückseite des Ofens auf.  Schließlich setzen Sie auch die Rückwand im Ofeninneren wieder auf.

 

Haben Sie vielleicht gerade vor dieser Reparatur davon geträumt, einen köstlichen Kuchen zu backen? Perfekt, den jetzt können Sie Ihren Herd wieder am Strom anschließen und gleich ausprobieren, ob Ihre Reparatur erfolgreich war.

resistance-four-circulaire

Une question sur votre appareil ? Besoin d'aide pour résoudre une panne ?