Auf Ihrer Whirlpool-Waschmaschine erscheint der Fehlercode vom Typ F23? In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was die Ursachen für das Auftreten vom F23-Fehler ihrer Whirlpool-Waschmaschine sein können und wie Sie die Störung selbst beheben können.

  1. Warum erscheint der Fehlercode vom Typ F23 auf Whirlpool-Waschmaschinen?
  2. Wie kann ich denn Fehlercode F23 meiner Whirlpool-Waschmaschine beheben?

Warum erscheint der Fehlercode F23 auf meiner Whirlpool-Waschmaschine?

Folgende Ursachen können der Grund sein, warum ihre Whirlpool Waschmaschine den Fehlercode F23 anzeigt.

Sie können als Erstes versuchen durch entziffern/dekodieren der Whirlpool Fehlercode Liste in der Betriebsanleitung oder dem Internet den möglichen Fehler einzugrenzen.

Einer der Hauptgründe kann sein, dass der F23-Code der Waschmaschine durch einen Kontaktfehler des Druckschalters verursacht wird. Die Steuerplatine erkennt, dass der Druckschalterkontakt während des Waschvorgangs außer Betrieb ist.

Der Fehlercode F23 bei Whirlpool-Waschmaschinen erscheint, wenn:

  • Ihre Waschmaschine einen Defekt am Druckschalter (Niveauschalter, Wasserstandsregler) hat.
  • Ihre Waschmaschine sich nicht mehr aufheizt, weil möglicherweise das Heizelement defekt ist.
  • Sie ein Waschprogramm starten und der Wasserstand Ihrer Waschmaschine nicht richtig angezeigt wird.
  • es eventuell ein Problem mit der Verkabelung gibt. Mit der Zeit kann es sein, dass sich Kabel in Ihrer Waschmaschine abnutzen oder durchscheuern.
  • der Abflussschlauch bei der Installation Ihres Geräts falsch angebracht wurde

Wie kann ich den Fehlercode F23 meiner Whirlpool-Waschmaschinen beheben?

Trennen Sie vor jedem Eingriff das Gerät von der Stromquelle (abstecken) und warten Sie mindestens 30 Minuten, bevor Sie einen neuen Reparaturversuch starten.

Überprüfen Sie den Druckschalter

Der Druckschalter kontrolliert den Wasserstand und erlaubt das Aufheizen des Wassers. Er funktioniert mithilfe von drei Elementen: Wasser, Luft und der Druckkammer. Sie können den Druckschalter nur überprüfen, wenn er mechanisch funktioniert. Wenn es ein elektronischer Druckschalter ist, können Sie ihn leider nicht testen.

Um den Druckschalter überprüfen zu können, halten Sie ein Multimeter in der Ohmmeter-Einstellung bereit. Stecken Sie den Druckschlauch vom Druckschalter ab. Halten Sie die beiden Spitzen auf die Anschlüsse des Druckschalters und blasen Sie leicht in den Schlauchanschluss am Druckschalter hinein, um zu sehen, ob die elektrischen Kontakte schalten.

Sie können auch überprüfen, ob der Druckschlauch, welcher zum Druckschalter führt, geknickt oder beschädigt ist.

Kontrollieren Sie die Druckkammer

Die Druckkammer (Luftfalle) ist nichts anderes als eine Glocke, in die das Wasser von unten eintritt. Die Luft wird in der Druckkammer eingeschlossen und entweicht über den Druckschlauch in Richtung Druckschalter.

Wenn die Druckkammer oder die Luftleitung zum Druckschalter schmutzig oder verstopft sind, kann es sein, dass ein falscher Wasserstand gemessen wird. Dies kann dazu führen, dass Ihre Waschmaschine mit sehr wenig oder gar ohne Wasser heizt. Durch diesen Umstand kann das Heizelement beschädigt werden.

Um die Druckkammer zu reinigen, nehmen Sie eine große Spritze oder ähnliches (z.B. Silikon-Birne) und füllen Sie diese mit heißem Wasser. Sie müssen den Luftschlauch vom Druckschalter abstecken und die Spritze in den Druckschalterschlauch in Richtung der Waschmaschine stecken. Spritzen Sie nun so fest wie möglich das Wasser in den Schlauch. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals.

Wir empfehlen Ihnen, nach diesem Vorgang das Wasser Ihrer Waschmaschine vollständig zu entleeren. Danach blasen Sie in den Schlauch, um diesen auszutrocknen, bevor Sie alles wieder anschließen und einen neuen Waschversuch starten.

Das Heizelement ist defekt

Das Heizelement sorgt dafür, dass das Wasser in Ihrer Waschmaschine erhitzt wird. Um zu überprüfen, ob das Heizelement defekt ist, müssen Sie sich Zugang zum Heizelement verschaffen. Ziehen den Stecker vom Heizelement ab und halten Sie ein Multimeter in der Ohmmeter-Einstellung bereit.

Halten Sie die beiden Messspitzen Ihres Messgeräts an die Anschlüsse der Heizung. Der ohmsche Wert des Heizstabes sollte etwa 25 Ohm (Ω) betragen. Wenn Ihr Multimeter keinen Widerstandswert anzeigt, ist es erforderlich, dass Sie das Heizelement austauschen.

Überprüfen Sie die Installation Ihrer Waschmaschine

Sie können im Vorfeld schon dafür sorgen, dass bei ihrer Whirlpool Waschmaschine der Fehlercode F23 nicht auftritt, indem sie auf die Schlauchverlegung achten bzw. diese im Nachhinein überprüfen.

Der Abwasserschlauch der Waschmaschine soll nicht mehr als 15 cm in den Abfluss hineinragen und nicht mehr als 65 cm über den Boden gehoben werden, um einen Siphon zu vermeiden.

Die Verkabelung und die Anschlüsse sind beschädigt

Um zu überprüfen, ob die Verkabelung oder die Anschlüsse die Ursache für den F23-Fehler der Whirlpool-Waschmaschine sind, müssen Sie Ihr Gerät auseinanderbauen, um den Druckschalter und die elektronische Platine überprüfen zu können.

Wenn Sie das getan haben, müssen Sie den Stecker am Druckschalter abstecken und seinen Zustand überprüfen. Der Stecker darf weder beschädigt noch durch elektrische Überhitzung dunkel verfärbt geworden sein.

Als Nächstes sollten Sie der Verkabelung folgen, die zur Elektronikplatine führt und prüfen, ob sie vielleicht beschädigt oder gar unterbrochen ist. Sie können auch den Stecker überprüfen, der sich auf der Elektronikplatine befindet.

Achten Sie auf die Lötstellen der Leiterbahnen bei den Anschlüssen. Sie dürfen keine Oxidationsspuren vorhanden sein, da dies zu einem schlechten Kontakt führen könnte.

Die elektronische Steuerung ist defekt

Wenn Sie alle oben genannten Tests durchgeführt haben und alles in Ordnung ist, aber der F23-Code der Waschmaschine weiterhin angezeigt wird, kann es sein, dass die elektronische Steuerung Ihres Aschmaschine defekt ist.

Wir empfehlen Ihnen, die Steuerung auszutauschen oder sich an einen von der Waschmaschinen-Marke autorisierten Techniker zu wenden.

Unsere Tipps

Wenn Sie verhindern möchten, dass der Fehlercode F23 ihrer Waschmaschine wieder auftritt, empfehlen wir Ihnen, Ihr Gerät regelmäßig zu pflegen. Dadurch wird eine vorzeitige Verschmutzung der Druckkammer verhindert.

Waschen Sie mindestens einmal im Monat eine 90°-Wäsche, zum Beispiel mit Badetüchern und Handtüchern. Halten Sie sich aber auch an die vom Hersteller empfohlene Waschmittelmenge.

Es ist schwierig, Sie vor einem Defekt Ihrer Waschmaschine zu warnen, aber wir hoffen, dass Sie mithilfe dieses Tutorials den F23-Fehler ihrer Whirlpool-Waschmaschine alleine beseitigen konnten.

Auf Facebook teilen
Cliquez pour évaluer l'article !

Welche Artikel sollten Sie als Nächstes lesen?

  • Wie kann ich den Fehlercode E05 auf meiner Candy-Waschmaschine beheben?

    In welchen Fällen kann ich den Fehlercode E05 meiner Candy-Waschmaschine […]

    Weiter lesen
  • Wie kann ich das Displaymodul meiner Candy Waschmaschine überprüfen und austauschen?

    Die Anzeige meiner Waschmaschine leuchtet nicht mehr, was kann ich […]

    Weiter lesen
  • Warum zeigt meine Candy Waschmaschine einen Fehlercode E11 an?

    Sie haben eine Störungsmeldung E11 bei Ihrer Candy-Waschmaschine? Zögern Sie […]

    Weiter lesen