Um die Ursachen einer Fehlfunktion Ihrer Mikrowelle festzustellen, müssen Sie das Magnetron testen. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie dieses für Ihre Mikrowelle absolut wichtige Teil selber prüfen können.

  1. Nehmen Sie die Abdeckung Ihrer Mikrowelle ab
  2. Entladen Sie den Kondensator
  3. Nehmen Sie den Steckverbinder des Magnetrons ab
  4. Testen Sie das Magnetron mit einem Multimeter
  5. Montieren Sie die Abdeckung der Mikrowelle wieder auf

Woran erkennen Sie das Magnetron einer Mikrowelle?

Jede Mikrowelle, welches auch das Modell oder der Hersteller sein mögen, ist mit einem Magnetron ausgestattet. Dieses Teil sieht wie eine Antenne oder ein Rohr aus. Es ist in ein kleines Gehäuse eingebaut, das sich auf der Seite Ihrer Mikrowelle befindet. In der Tat ist das Magnetron von ganz besonderer Wichtigkeit für Ihre Mikrowelle, da es kinetische Energie in elektromagnetische Energie umwandelt. Es gibt viele mögliche Ursachen dafür, dass ein Magnetron nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert: Verschleißerscheinungen, Beschädigungen, Erschütterungen.  Wenn das Magnetron defekt ist, wärmt die Mikrowelle nicht mehr oder sie wird laut. Um festzustellen, ob die Fehlfunktion Ihres Geräts auf das Magnetron zurückzuführen ist, brauchen Sie ein Multimeter.

 

Wie testet man das Magnetron einer Mikrowelle?

Vorsicht:

Sie müssen besondere Sicherheitsvorkehrungen treffen, bevor Sie das Magnetron Ihrer Mikrowelle ausmontieren. Sie müssen die Mikrowelle schon mehrere Stunden zuvor vom Strom trennen, damit sich der Kondensator entlädt.

  • Nehmen Sie die Abdeckung Ihrer Mikrowelle ab

    Die Abdeckung dient dem Schutz und der Isolierung des Stromkreislaufs Ihrer Mikrowelle. Sie müssen sie entfernen, um sich Zugang zu den anderen Bestandteilen zu verschaffen. Nehmen Sie einen Schraubenzieher, um die Schrauben auf der vorderen, seitlichen und hinteren Blende zu entfernen. Dann heben Sie die Abdeckung sachte an, um sie abzunehmen.

  • Entladen Sie den Kondensator

    Als erstes müssen Sie den Kondensator entladen. Solange dieser nicht entladen ist, dürfen Sie an der Mikrowelle nicht arbeiten, da Sie sich in Lebensgefahr bringen würden. Berühren Sie kein Teil Ihrer Mikrowelle, bevor Sie nicht mit einer isolierenden Zange einen Kurzschluss herbeigeführt haben, indem Sie beide Spitzen der Zange auf die Anschlussklemmen des Kondensators platzieren.

 

  • Nehmen Sie den Steckverbinder des Magnetrons ab 

    Der Steckverbinder, der mit elektrischen Drähten verbunden ist, befindet sich unter dem Magnetron. Um ihn zu entfernen, nehmen Sie eine nicht schneidende Zange, und lösen den Steckverbinder mit einigen sachten horizontalen Bewegungen, indem Sie von unten nach oben ziehen.

  • Testen Sie das Magnetron mit einem Multimeter

    Bevor Sie messen, müssen Sie dafür sorgen, dass das Multimeter auf Ohmmeter -Einstellung (Ω) steht. Um zu messen, platzieren Sie jede Messspitze auf die Anschlussklemmen des Magnetrons. Wenn Sie einen Wert ablesen, der nahe null ist, bedeutet dies, dass das Magnetron richtig funktioniert, und nicht für die Störung verantwortlich ist. Um dieses Ergebnis abzusichern, müssen Sie einen Test an der Masse durchführen. Platzieren Sie eine Messspitze des Multimeters auf das Gehäuse des Magnetrons und die andere auf eine der Anschlussklemmen. Dann testen Sie die andere Anschlussklemme. Wenn kein Wert angezeigt wird, liegt kein Kriechstrom vor.

  • Montieren Sie die Abdeckung der Mikrowelle wieder auf

     

    Montieren Sie die Abdeckung in richtiger Position wieder auf, und befestigen Sie sie mit Hilfe der Schrauben.

    Mit diesem Test hatten Sie die Gelegenheit festzustellen, ob die Fehlfunktion auf das Magnetron zurückzuführen ist oder nicht.

Alle Ersatzteile für die Mikrowelle in unserem Online – Shop bestellen

Ersatzteile für die Mikrowelle bestellen