mikrowellenlampe

Seit einiger Zeit stellen Sie fest, dass Ihre Mikrowelle Ihre Lebensmittel nicht mehr richtig oder gar nicht mehr erhitzt? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die möglichen Ursachen dieser Art von Problem:

  • Eine der Sicherungen ist geschmolzen bzw. durchgebrannt
  • Das Magnetron oder einer der internen Schaltkreise ist defekt
  • Ein interner Schaltkreis ist durchgebrannt.

Praktische Informationen
Wenn Sie für Ihre Mikrowelle eine maximale Lebensdauer wünschen, ist es wichtig, sie sauberzuhalten. Am besten reinigen sie sie (einschließlich der Platte) nach jedem Gebrauch. Verwenden Sie jedoch niemals Scheuermittel, da hierdurch das Drahtgeflecht beschädigt werden könnte.

Wussten Sie das?
Um die Reinigung der Mikrowelle zu erleichtern und zugleich Gerüche zu beseitigen, stellen Sie einfach ein Glas Zitronenwasser hinein und lassen das Gerät 1 Minute laufen.

micro ondes

Wie erwärmt Ihr Mikrowellenherd die Speisen?

Der Mikrowellenherd ist an der Netzsteckdose angeschlossen und somit mit 220 Volt versorgt, er leitet die Energie an das Magnetron weiter. Das Magnetron nimmt diese Energie auf und verteilt sie auf die anderen Bauteile des Mikrowellenherds (Mikrowellen sind energiereiche Strahlung, ähnlich wie Infrarot- oder Ultraviolettlicht). Die so erzeugten Wellen werden zum Wellenrotor und von dort ins Metallgehäuse geleitet, wo die Speisen erhitzt werden.
Die Wellen erreichen dadurch die Speisen, die gekocht, erwärmt oder aufgetaut werden sollen, dringen in sie ein und wirken auf die darin enthaltenen Wassermoleküle. Angeregt durch die Wellen, bewegen sich die Wassermoleküle sehr schnell in alle Richtungen. Durch diese intensiven Bewegungen von Wassermolekülen entsteht im Inneren der Nahrung Wärme, durch die sie aufgeheizt wird.

Praktische Informationen
Entgegen einer landläufigen Meinung können die Wellen Ihr Gerät nicht verlassen und sich in der Umgebung ausbreiten. Ihr Gerät verfügt über ein Metallgehäuse, das so konstruiert ist, dass es die Wellen in das Innere des Ofens reflektiert, sodass sie dort bleiben und nicht in der Lage sind, auf irgendetwas anderes als die Lebensmittel im Inneren zu wirken.

Wussten Sie das?
Sie dürfen niemals Metallgegenstände (auch nicht solche aus Aluminium) in Ihre Mikrowelle stellen, weil sie aufgrund ihrer Zusammensetzung die Wellen nicht absorbieren können. Diese werden dann überall hin reflektiert und können eine Art Lichtbogen im Geräteinneren erzeugen, der Ihr Gerät schwer beschädigen kann. Wenn Ihr Herd in diesem Fall nicht sofort ausgeschaltet wird, kann das Magnetron, das Herz Ihrer Mikrowelle, beschädigt werden.

 

Die Hauptfaktoren, die dazu führen können, dass Mikrowelle Ihre Speisen nicht mehr erwärmt

Praktische Informationen
Bevor Sie nach einer anderen Problemursache suchen, vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät richtig angeschlossen und die Mikrowelle eingeschaltet ist.

 

Wichtige Warnung, bevor Sie beginnen
Diese Warnung gilt für Reparaturen an Mikrowellen, die auch dann besonders gefährlich sind, wenn das Gerät vom Netz getrennt ist. Bei diesen Geräten besteht ein hohes Stromschlagrisiko beim Austausch eines Bauteils oder bei der Wartung. Tatsächlich kann die elektrische Spannung 4000 V erreichen, es muss daher unbedingt das Netzkabel gezogen werden. Außerdem müssen Sie nach dem Ausstecken des Geräts mindestens 24 Stunden warten, um diesen Eingriff durchzuführen, denn dies ist die Zeit, die der Kondensator zum Entladen braucht. Wir empfehlen auch, beim Auseinandernehmen des Geräts den Kondensator sicherheitshalber mit einer isolierten Zange kurzzuschließen.

 

  • Eine der Sicherungen ist geschmolzen bzw. durchgebrannt

Sie sollten wissen, dass Ihre Mikrowelle über viele Sicherungen verfügt und diese aus verschiedenen Gründen schmelzen oder durchbrennen können; dies führt dann zu einer Funktionsstörung des Geräts. Die Speisen können nicht mehr richtig erhitzt werden, bis die betreffende Sicherung ausgetauscht wird.

  • Das Magnetron oder einer der internen Schaltkreise ist defekt

Das Magnetron ist das Herzstück Ihrer Mikrowelle, jede Funktionsstörung an diesem Teil führt dazu, dass Ihr Gerät die Speisen nicht richtig erwärmt. Sie können leicht feststellen, ob eine Fehlfunktion des Magnetrons vorliegt, denn abgesehen davon, dass die Speisen nicht mehr oder nur unzureichend warm werden, gibt Ihr Gerät ein charakteristisches Vibrationsgeräusch von sich.

  • Ein interner Schaltkreis ist durchgebrannt

Wenn dies der Fall ist, werden die Wellen nicht mehr richtig ausgesendet und verbreitet und die Lebensmittel im Inneren nicht erwärmt. Nur ein qualifizierter Techniker mit der richtigen Ausrüstung kann den Fehler lokalisieren und beheben.

Praktische Informationen
Wenn Sie feststellen, dass alle Geräte am selben Stromkreis gleichzeitig ausfallen, liegt ein Stromausfall vor. Sofern es sich nicht um einen Netzausfall handelt, brauchen Sie nur am Sicherungskasten die betreffende Sicherung zu ersetzen.

Wussten Sie das?
Einige Mikrowellengeräte sind so konstruiert, dass sich die Tür im Notfall (wenn im Inneren ein großes Problem, etwa ein Feuer, auftritt) oder bei Eingabe eines Stoppbefehls automatisch von alleine öffnet. Sollte also ein Feuer im Herd ausbrechen, dürfen Sie ihn nur dadurch abschalten, dass Sie den Stecker ziehen.

microondes

[RICH_REVIEWS_SNIPPET]

[RICH_REVIEWS_FORM]

Warum heizt die Mikrowelle nicht mehr?
3.8 (75%) 4 votes