mikrowellenlampe

Die Mikrowelle ist oft täglich in Gebrauch, sei es zum Aufwärmen eines Gerichts oder zum Zubereiten von anspruchsvolleren kulinarischen Köstlichkeiten. Die modernen Mikrowellengeräte können viel mehr als nur aufwärmen: Sie können Gerichte kochen und sogar grillen, wenn sie mit einem zusätzlichen Widerstand ausgestattet sind. Diese Geräte sind leicht zu verwenden, jedoch sind gewisse Gebrauchs- und Wartungsregeln zu beachten. Wenn Ihre Mikrowelle anfängt, Funken zu bilden, kann dies ein Anzeichen für eine Funktionsstörung oder auch falschen Gebrauch sein. Es folgt eine Aufstellung der möglichen Ursachen und Abhilfemaßnahmen.

  • Die Mica-Platte ist verschmutzt
  • Die Mica-Platte ist beschädigt oder abgenutzt
  • Es befinden sich Metallgegenstände im Gerät
  • Gewisse spezifische Lebensmittel wurden ins Gerät gestellt
  • Der Schutzdeckel wurde nicht verwendet
  • Die Mikrowelle ist defekt
  • Der Garraum der Mikrowelle ist zerkratzt oder beschädigt

 

Warum bilden sich Funken in meiner Mikrowelle?

Wenn die Mikrowelle plötzlich Funken bildet, ist das sicher beängstigend. Aber so spektakulär es auch aussieht – dieses Phänomen ist normalerweise nicht schwerwiegend. Der erste Handgriff besteht darin, das Gerät auszuschalten und vom Stromnetz zu trennen. Zunächst sollten Sie wissen, wie Ihre Mikrowelle überhaupt funktioniert. Dieses Gerät sendet elektromagnetische Wellen aus, die sich im Inneren des Garraums ausbreiten und die Moleküle in den Gefäßen, Lebensmitteln und Flüssigkeiten in Bewegung versetzen. So entsteht Wärme und die Lebensmittel werden gegart. Wenn Sie beim Einschalten der Mikrowelle Funken bemerken, sollten Sie einige Punkte überprüfen, um der Ursache des Problems auf den Grund zu gehen.

 

microondes

Wir erklären Ihnen nun die Hauptursachen für Funkenbildung in einer Mikrowelle

  • Die Mica-Platte ist verschmutzt

Alle Mikrowellen sind mit einer sogenannten Mica-Platte ausgestattet. Diese Platte leitet die Wellen in eine bestimmte Richtung und sorgt so für bessere Verteilung der elektromagnetischen Wellen im Inneren des Geräts. Mica ist ein natürliches Mineral aus der Gruppe der Silikate, das besonders hitzebeständig ist. Wenn die Mica-Platte Ihrer Mikrowelle jedoch mit Fettrückständen verschmutzt ist (beim Garen kommt es oft zu Fettspritzern), kann dies die Funktion des Geräts beeinträchtigen. Es empfiehlt sich, dieses Element mit einem in Seifenwasser getränkten, gut ausgedrückten Schwamm zu reinigen. Dann lassen Sie die Tür Ihrer Mikrowelle zum Trocknen offen stehen.

  • Die Mica-Platte ist beschädigt oder abgenutzt

Wenn sich auch nach der Reinigung der Mica-Platte noch Funken bilden, überprüfen Sie, ob diese beschädigt ist. Risse, Löcher oder verbrannte Stellen können zu ständiger Funkenbildung führen. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Mica-Platte zu ersetzen. Sie können dieses Ersatzteil beim Hersteller bestellen oder sich selbst eine Mica-Platte besorgen, zuschneiden und in Ihrem Gerät installieren. Bereits im Universalformat zugeschnittene Platten, die in alle Mikrowellen-Geräte passen, sind im Handel erhältlich.

Praktische Tipps
Im Allgemeinen lässt sich die Mica-Platte ganz einfach ersetzen. Dieses Teil ist leicht an seiner grauen Farbe zu erkennen und an einer der Seitenwände des Garraums befestigt. Schrauben Sie die neue Platte einfach fest oder setzen Sie sie in die dazu vorgesehenen Halterungen ein.

  • Es befinden sich Metallgegenstände im Ofen

Beachten Sie, dass sich elektromagnetische Wellen nicht mit Metall vertragen, da dieses ein starker elektrischer Leiter ist. Metall reflektiert die Wellen, statt sie zu absorbieren: Elektrische Ladungen bauen sich auf und bilden die berüchtigten Funken. Jede Funkenbildung sollte möglichst vermieden werden, da die Funken gewisse Bestandteile der Mikrowelle zerstören können, vor allem das Magnetron, eine kurze Antenne, welche die kinetische Energie in elektromagnetische Wellen umwandelt und ohne die Ihr Gerät nicht funktionieren könnte. Metallische Gefäße, Besteck und Alufolie dürfen daher nicht im Garraum platziert werden. Bevorzugen Sie Gefäße aus Keramik oder Glas.

  • Gewisse spezifische Lebensmittel wurden ins Gerät gestellt

Gewisse Lebensmittel, wie etwa die meisten rohen Gemüsesorten, dürfen nicht in ihrem ursprünglichen Zustand in der Mikrowelle gegart werden, da sie stark eisenhaltig sind. Dies gilt zum Beispiel für grüne Bohnen, Karotten und Spinat. Um diese Lebensmittel in der Mikrowelle zuzubereiten, verwenden Sie ein geeignetes Gefäß, in das Sie etwas Wasser geben und das Sie dann mit Lebensmittelfolie abdecken. So werden die Lebensmittel gleichmäßig gegart.

  • Der Schutzdeckel wurde nicht verwendet

Fettreiche Lebensmittel können mit öligen Spritzern für kleine Funken sorgen. Vergessen Sie nie, die Kunststoff-Abdeckung zu verwenden, die Sie mit Ihrem Gerät bekommen haben.

Praktische Tipps
Knackende oder dumpfe Geräusche sind beim Zubereiten gewisser Lebensmittel, die mehr Fett als Wasser enthalten, normal.

  • Die Mikrowelle ist defekt

Wenn Sie alle in diesem Artikel genannten Punkte überprüft haben und Ihre Mikrowelle immer noch bei jedem Gebrauch Funken bildet, muss Ihr Gerät möglicherweise repariert oder ersetzt werden. Funken sind ein Zeichen dafür, dass das Garen nicht mehr gleichmäßig erfolgt. In diesem Fall kann die Gefahr von Lebensmittelvergiftungen bestehen, wenn die Mikrowelle Lebensmittel nicht mehr richtig durchgart.

  • Der Garraum der Mikrowelle ist zerkratzt oder beschädigt

Wenn ein Teil der Mikrowelle beschädigt oder zerkratzt ist und das nackte Metall zu sehen ist, kann dies zu Funkenbildung führen. Dieses Problem lässt sich mit einem einfachen Trick beheben. Verwenden Sie Nagellack, vorzugsweise transparenten, und überdecken Sie den Kratzer mit mehreren Schichten Lack. Lassen Sie den Lack gut trocknen, bevor Sie das Gerät wieder verwenden.

 

Mauvaise odeur dans un micro-ondes
[RICH_REVIEWS_SNIPPET]

[RICH_REVIEWS_FORM]

Warum bilden sich in der Mikrowelle Funken?
5 (100%) 1 vote[s]