In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie eine defekte elektrische Herdplatte ersetzen können.  Es genügt, 6 einfache Schritte zu befolgen:

  • Obere Abdeckung des Herds abnehmen
  • Elektrische Kabel ausfindig machen und trennen
  • Befestigungslasche oder -Band abschrauben
  • Neue Platte installieren
  • Kabel anschließen
  • Obere Abdeckung wieder aufsetzen

 

Wie funktioniert eine elektrische Herdplatte?

Es gibt mehrere Arten von elektrischen Herdplatten, die auf Kochherden installiert sind.  Ihr Herd kann runde, graue Herdplatten haben, mit einem Glaskeramik- oder Induktions-Kochfeld ausgestattet sein.  Im ersten Fall heizt ein Widerstand ganz einfach eine Platte aus Gusseisen, auf die das Kochgefäß gestellt wird.  Dieses Modell ist besonders verbreitet und sehr günstig.  Die Glaskeramikplatte ist eine hitzebeständige Glasfläche.  Darunter befinden sich Strahlungsheizkörper (Heiz-Widerstände, perfekt für Schmorgerichte) oder Halogenheizkörper (heizendes Infrarot-Licht für stärkeres Kochen). Die teureren aber effizienteren Induktionsherde bestehen ebenfalls aus einer Glasplatte, unter der jedoch elektromagnetische Induktionsspulen installiert sind.  Dieser Artikel befasst sich in erster Linie mit elektrischen Herdplatten und Glaskeramik-Kochfeldern, da Induktionselemente etwas schwieriger zu ersetzen sind.

 

Piano Cottura

 

Wie ersetzt man eine elektrische Herdplatte, die nicht mehr funktioniert?

  • Obere Abdeckung des Herds abnehmen

Zuerst vergewissern Sie sich, dass Sie Ihren Herd vom Strom getrennt haben; dies ist für Ihre Sicherheit unerlässlich. Machen Sie dann die Schrauben ausfindig, mit denen die obere Abdeckung Ihres Herds befestigt ist.  Mit einem Schraubendreher – oft benötigen Sie einen Kreuzschraubendreher, je nach Modell manchmal auch einen Torx-Schlüssel (wie ein Schraubendreher, aber mit sternförmigem Ende) – lösen Sie die Schrauben und nehmen Sie die Abdeckung ab.  Die Heizplatten sind unter dieser Abdeckung befestigt.  Die Kabel sind normalerweise lang genug, dass Sie die Abdeckung umdrehen und ablegen können.

  • Elektrische Kabel ausfindig machen und trennen

Beachten Sie die elektrischen Kabelverbindungen der Heizplatte mit dem Herd.  Fotografieren Sie die Anschlüsse, um das erneute Anschließen zu erleichtern, dann lösen Sie die Kabelverbindungen vorsichtig von der Platte, entweder mit einer Zange oder indem Sie sie mit dem Schraubendreher abschrauben.

  • Befestigungslasche oder -Band abschrauben

Ihr Heizelement kann je nach Modell auf einer Halterung sitzen oder mit einer Lasche oder einem Band, einer Schraube, einer Mutter oder einem Bolzen fixiert sein.  Mit einem Rohrschlüssel oder einem Schraubendreher bauen Sie die defekte Platte aus.

 

Praktische Tipps

Damit Sie keine wertvollen Minuten verlieren und sich nicht aufzuregen brauchen, achten Sie immer darauf, wo Sie die Schrauben ablegen, wenn Sie ein Gerät auseinandernehmen.  Sie haben die ärgerliche Angewohnheit, unter Möbeln zu verschwinden! Auch kommen sie oft in verschiedenen Typen daher, die nicht zu verwechseln sind. Tipp: Legen Sie die verschiedenen Schrauben-Sets jeweils in einem Flaschen- oder Schraubglasdeckel ab.  Wenn der Ausbauvorgang kompliziert ist, kennzeichnen Sie die Deckel mit einem Papieretikett, zum Beispiel mit der Aufschrift “Abdeckung” oder “Befestigungslasche”.

 

  • Neue Platte installieren

Sie haben natürlich dafür gesorgt, dieselbe oder eine der Originalplatte entsprechende Heizplatte zu bestellen, um jedem Problem mit der Kompatibilität aus dem Weg zu gehen. Die neue Platte lässt sich daher leicht installieren und genauso befestigen wie die alte.

 

Haben Sie das gewusst?

Induktionsplatten bergen wahrscheinlich die geringsten Gefahren für Kinder.  Tatsächlich werden sie nur heiß, wenn man ein “ferromagnetisches” Gefäß darauf stellt, das auf Magnetisierung reagiert. Warum? Die Kabelspule unter dem Glas wird mit Wechselstrom versorgt; es ist jedoch nicht die Spule, die heizt… Dieser Strom generiert ein Magnetfeld, das den Elektronen im Boden Ihres Kochgefäßes “auf die Nerven geht”.  Ergebnis: diese Aufregung lässt die Temperatur des Materials des Gefäßes selbst ansteigen.  Natürlich heizt das Gefäß die Glasplatte durch den Kontakt auf und daher ist trotzdem Vorsicht geboten; allerdings kühlt sich die Platte schnell wieder ab.  Wenn man eine Induktionsplatte einschaltet und die Hand darauf legt, wird keinerlei Wärme produziert… denn weder das Glas noch wir selbst bestehen aus Metall!

 

  • Kabel anschließen

Nehmen Sie nun Ihre Vorlage zu Hilfe und schließen Sie jetzt alle Stecker wieder an der richtigen Buchse an.  Da es nur wenige sind, sollte dieser Schritt keine Probleme bereiten.

 

  • Obere Abdeckung wieder aufsetzen

Drehen Sie nun einfach die obere Abdeckung Ihres Herds wider um, setzen Sie sie richtig auf, ohne die Kabel einzuklemmen, und schrauben Sie sie mit Ihrem Schraubendreher oder Torx-Schlüssel auf.  Jetzt können Sie Ihren Herd wieder am Strom anschließen.

Ihre brandneue Heizplatte ist nun gebrauchsbereit.  Was spricht dagegen, den Reparaturerfolg mit einem guten kleinen Gericht zu testen?

plaque-electrique

 

[RICH_REVIEWS_SNIPPET]

[RICH_REVIEWS_FORM]