Sie befürchten, dass der Motor Ihrer Waschmaschine defekt ist? Um dies festzustellen, müssen Sie mehrere Tests durchführen, darunter den Test des Drehzahlmessers. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie einen Drehzahlmesser selbst testen können.

  1. Was ist ein Drehzahlmesser?
  2. Wie wird der Motor einer Waschmaschine ausgebaut?
  3. Wie wird der Drehzahlmesser des Motors getestet?

Was ist ein Drehzahlmesser?

Der Drehzahlmesser ist wie ein kleiner Dynamo, der bei Drehung eine gewisse Spannung erzeugt, die es dem Motor ermöglicht, bei einer bestimmten Drehzahl zu laufen. Der Drehzahlmesser erzeugt eine Spannung, die Sie durch Wahl des Waschmaschinenprogramms festgelegt haben. Anders ausgedrückt teilt er der elektronischen Karte mit, mit welcher Umdrehungszahl der Motor Ihrer Waschmaschine läuft.

Ein Defekt des Drehzahlmessers äußert sich oft in einer zu schnellen, unkontrollierten Drehung des Motors.

 

Wie wird der Motor der Waschmaschine ausgebaut?

Zuerst müssen Sie die Seiten- oder Rückplatte Ihrer Waschmaschine abmontieren

Um das Teil zu erreichen, das Sie überprüfen möchten – nämlich den Drehzahlmesser – müssen Sie Zugang zum Motor haben. Dafür müssen Sie die Seiten- oder Rückplatte Ihrer Waschmaschine abschrauben. Bevor Sie sich an den Abbau der Metallplatte machen, müssen Sie natürlich das Netzkabel der Waschmaschine aus der Steckdose ziehen. Dadurch vermeiden Sie das Risiko eines u. U. tödlichen Stromschlags. Schützen Sie sich außerdem vor Verletzungen, indem Sie sich beim Abrücken des Geräts helfen lassen.

 

Als Nächstes müssen Sie den Motor Ihrer Waschmaschine ausbauen

Bevor der Drehzahlmesser getestet werden kann, müssen Sie den Motor herausnehmen. Ziehen Sie zuerst die elektrischen Kabel ab, die daran angeschlossen sind, und entfernen Sie dann die Befestigungsschrauben, die den Motor an seinem Platz halten. Jetzt können Sie den Motor aus der Waschmaschine herausnehmen und auf einer ebenen Oberfläche ablegen.

An der Rückseite des Motors finden Sie ein kleines, rundes Teil mit zwei Leitungen: Das ist der Drehzahlmesser. Er ist entweder mit einem Clip oder mit einer Schraube befestigt. Sie müssen ihn vom Motor abmontieren, um ihn herauszunehmen und den Zustand des zylindrischen Magneten an der Motorwelle zu überprüfen.

Wie wird der Drehzahlmesser des Waschmaschinenmotors getestet?

Der auch als Geschwindigkeitssensor bezeichnete Drehzahlmesser ermöglicht Ihrer Waschmaschine, die Umdrehungszahl des Motors zu kennen. Auch wenn es sehr selten vorkommt, kann es sein, dass sich der Magnet des Drehzahlmessers gelöst hat oder defekt ist. Überprüfen Sie also, ob er gut befestigt ist. Sie können den Wert der Drehzahlmesserspule auch mit Hilfe eines Multimeters im Ohmmetermodus überprüfen. Dafür müssen Sie die Motorkabel abziehen und die Messspitzen an die Kabelschuhe des Drehzahlmessers halten. Der angezeigte Wert sollte je nach Hersteller zwischen 50 und 200 Ohm (Ω) liegen. Wenn überhaupt kein Wert oder ein zu hoher Wert angezeigt wird, ist möglicherweise Ihr Drehzahlmesser defekt. Wenn der Drehzahlmesser beschädigt ist, liegt es meistens daran, dass die Anschlüsse des Motors und demnach die Drähte des Drehzahlmessers mit Wasser in Berührung gekommen sind.

 

Wir hoffen, dass es Ihnen mit Hilfe dieses Beitrags gelungen ist, den Drehzahlmesser Ihres Waschmaschinenmotors selbst zu testen.

Bestellen Sie Ersatzteile für die Waschmaschine in unserem Online-Shop!

Ersatzteile für die Waschmaschine bestellen[/button]

1/5 - (1 vote)