nettoyer-interieur-refrigerateur

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Ihr Gefrierfach abtauen können. Das Abtauen erfolgt in 6 Schritten:

  • Boden vor dem Kühlschrank schützen
  • Heißes Wasser in den Kühlschrank gießen
  • Gefrierfach des Kühlschranks erwärmen
  • Eis mit warmem Tuch abwischen
  • Eis abkratzen
  • Gerät und Wände reinigen

Warum muss Ihr Gefrierfach abgetaut werden?

Ihr Gefrierfach produziert Kälte zum Schutz der Lebensmittel, die Sie hinein stellen. Diese Kälte bildet Eis, wenn sie in Kontakt mit Luft kommt. Dies geschieht jedes Mal, wenn Sie die Tür des Geräts öffnen, denn dann dringt Luft in die Kühlkammer ein, die naturgemäß etwas Feuchtigkeit enthält.
Die Eisschicht, die sich in Ihrem Gefrierfach bildet, darf nie dicker als ein halber Zentimeter (0,5 cm) werden. Sobald diese Dicke erreicht ist, muss das Gerät abgetaut werden, damit das Eis die Funktion des Geräts nicht beeinträchtigt, indem es eine isolierende Schicht bildet.
Neuere Geräte sind meist mit einem Abtau-Widerstand ausgestattet, der sich erwärmt und das Eis automatisch schmelzen lässt. So kann die Bildung einer Eisschicht zwar verzögert, jedoch meist nicht ganz verhindert werden.
Das Auftreten von Eis an den Wänden des Gefrierfachs ist ein normales Phänomen; gewisse Probleme die Eisbildung jedoch beschleunigen oder verschlimmern, zum Beispiel:

  • Der Thermostat des Geräts ist schlecht eingestellt (zu kalt).
  • Die Wärmeisolation des Geräts ist defekt oder in schlechtem Zustand.
  • Die Tür des Gefrierfachs schließt nicht gut oder ihre Dichtung ist durchlässig (falsch installiert, beschädigt) oder die Tür ist verzogen. So kann mehr feuchte Luft ins Innere des Geräts gelangen.
  • Der Abtau-Widerstand, falls vorhanden, ist defekt.

refrigerateur ouvert

Abtauen des Gefrierfachs – Schritt für Schritt erklärt

Während dem ganzen Vorgang muss das Gerät zu Ihrer Sicherheit vom Stromnetz getrennt sein. Dies ist besonders wichtig, da Sie Wasser verwenden werden, was die Gefahr eines Stromschlags zusätzlich erhöhen würde, wäre das Gerät am Strom angeschlossen.

  • Boden vor dem Kühlschrank schützen

Nachdem Sie Ihr Gerät vom Stromnetz getrennt haben, schützen Sie den Boden vor dem Gerät. Legen Sie dazu Wischlappen, Handtücher oder einfach alte Zeitungen auf dem Boden auf, um die Feuchtigkeit aufzusaugen. Sobald der Boden gut gegen Wasser geschützt ist, öffnen Sie die Kühlschrank- und Gefrierfachtür.

Haben Sie das gewusst?
Manchmal ist das Gefrierfach Ihres Kühlschranks mit einem Wasserablaufschlauch oder einem einklappbaren Ablauf ausgestattet, den Sie ausklappen und direkt in einen Wassersammelbehälter leiten können.

  • Heißes Wasser in den Kühlschrank gießen

Vor dem Abtauen des Gefrierfachs beginnen Sie mit der Arbeit im Kühlfach des Geräts. Füllen Sie ein Gefäß mit heißem Wasser und gießen Sie dieses über die Wände des Kühlschranks. Passen Sie auf, dass Sie sich beim Ausgießen des Wassers nicht verbrennen.
So entfernen Sie Eis, das sich eventuell an den Kühlschrankwänden gebildet hat; gleichzeitig erwärmen Sie das Gerät und bringen so das Eis im Gefrierfach zum Schmelzen.

Sie können das Eis auch mit einem Haarföhn zum Schmelzen bringen; achten Sie aber darauf, die Wände nicht zu sehr zu erhitzen, denn so könnte der Kreislauf beschädigt werden. Stellen Sie den Haarföhn auf die niedrigste Wärmestufe ein.

  • Gefrierfach des Kühlschranks erwärmen

Nach dem Kühlfach ist jetzt der Teil an der Reihe, das Sie ja eigentlich interessiert: das Gefrierfach. Füllen Sie einen Behälter mit heißem Wasser. Passen Sie auf, dass Sie sich nicht verbrennen.
Stellen Sie den Behälter mit dem heißen Wasser in das Gefrierfach, dann schließen Sie die Tür. Warten Sie einige Minuten, damit sich die Wärme im Gefrierfach ausbreiten und das Eis zum Schmelzen bringen kann.

Praktische Tipps
Anstelle einer Schale mit heißem Wasser können Sie auch ein spezielles Abtaumittel in das Gefrierfach stellen, das schneller wirkt.

  • Eis mit warmem Tuch abwischen

Sobald sich das Gefrierfach nach ein paar Minuten erwärmt hat, öffnen Sie seine Tür wieder. Tränken Sie ein sauberes Tuch in heißem Wasser. Wischen Sie mit diesem Tuch direkt über den Raureif oder das Eis an den Wänden des Gefrierfachs. So beschleunigen Sie das Schmelzen des Eises.

  • Eis abkratzen

Jetzt können Sie das Eis, das sich bereits erwärmt hat, abkratzen. Es ist nämlich bereits teilweise geschmolzen, jedoch bleiben Eisstücke an den Wänden zurück. Kratzen Sie diese jetzt weich gewordenen Eisstücke mit einem Spachtel aus Kunststoff oder Holz von der Wand ab. Die Eisstücke lassen sich einfach entfernen und fallen ab.
Achtung, verwenden Sie keine Utensilien aus Metall, um die Eisstücke abzukratzen, um das Gerät nicht zu beschädigen.

  • Gerät und Wände reinigen

Beenden Sie das Abtauen, indem Sie das Gerät und seine Wände reinigen. Beginnen Sie damit, die entfernten Eisstücke in einer Schale oder einem Behälter zu sammeln, damit nicht allzu viel Wasser aus dem Gerät läuft. Dann reinigen Sie das Gefrierfach mit einem sauberen, trockenen Tuch. So entfernen Sie die restliche Feuchtigkeit, bevor Sie das Gerät wieder in Betrieb nehmen.

Bei modernen (no-Frost) Geräten müssen Sie das Gerät sogar mit geöffneten Türen 24 Stunden ausgeschaltet ruhen lassen, um ein vollständiges Abtauen zu gewährleisten.

Praktische Tipps
Damit sich nicht allzu schnell wieder eine neue Eisschicht bildet, vergessen Sie nicht, Ihr Gefrierfach regelmäßig zu reinigen, und achten Sie darauf, es nicht zu überfüllen.

Mit diesem erfolgreichen Abtau-Vorgang haben Sie Ihr Gerät instand gehalten und dafür gesorgt, dass Ihre Lebensmittel gut konserviert werden. Oft können Sie die Wartung und Reparatur von Haushaltsgeräten selbst durchführen; denken Sie daran, wenn wieder einmal ein Problem mit einem Gerät auftritt.

 

 

[RICH_REVIEWS_SNIPPET]

[RICH_REVIEWS_FORM]

Une question sur votre appareil ? Besoin d'aide pour résoudre une panne ?