Der Ablauffilter, der ebenfalls als Flusensieb bezeichnet wird, fängt kleine Gegenstände auf, um zu verhindern, dass die Ablaufpumpe behindert oder sogar beschädigt wird. Der Ablauffilter muss regelmäßig gereinigt werden, damit die Ihre Waschmaschine gut funktioniert.

Welche Anzeichen weisen darauf hin, dass der Ablauffilter Ihrer Waschmaschine gereinigt werden muss?

Alle Waschmaschinen sind mit einem Ablauffilter ausgestattet, der verhindert, dass Gegenstände, Fasern oder Schmutz beim Abpumpen des Wassers in ihr System gelangen. Damit dieser Filter wirksam bleibt und Ihre Waschmaschine langfristig gut funktioniert, muss er regelmäßig gereinigt werden. Folgende Anzeichen sprechen dafür, dass Ihr Waschmaschinen-Filter eine Reinigung nötig hat:

  • Es gelingt der Waschmaschine nicht mehr, das Wasser vollständig abzupumpen, so dass nach Ende des Waschprogramms Wasser in der Trommel zurückbleibt, und die Wäsche noch sehr nass ist. Manchmal wird das Wasser gar nicht mehr abgepumpt.
  • Das Waschprogramm kann nicht mehr beendet werden und wird vorzeitig abgebrochen.
  • Die Ablaufpumpe macht ein merkwürdiges Geräusch, wenn die Waschmaschine läuft.

filtre-de-vidange

Reinigung des Waschmaschinenfilters – Schritt für Schritt erklärt

Bevor Sie mit der Reinigung des Flusensiebs Ihrer Waschmaschine beginnen, müssen Sie das Gerät unbedingt ausschalten und vom Stromnetz trennen, um sich vor Stromschlag zu schützen. Vergessen Sie nicht, Schutzhandschuhe zu tragen, und um zu verhindern, dass Sie mit Schmutzrückständen, Bakterien oder scharfen Gegenständen, die im Filter zurückgeblieben sind, in Berührung kommen.

 

  • Öffnen der Klappe vor dem Filter

Je nach Marke und Modell Ihrer Waschmaschine lässt sich die Klappe, hinter der sich der Filter verbirgt von Hand oder mit einem Werkzeug öffnen. Diese Klappe ist gut zugänglich und befindet sich unten auf der Vorderseite Ihres Geräts.

 

  • Lassen Sie das Wasser aus der Waschmaschine ab

Bevor Sie den Filter entfernen, müssen Restwasser und Wasser, das nicht abgepumpt werden konnte, aus der Maschine entleert werden. Dies gilt sowohl für den Fall, dass Sie die Reinigung vorsorglich vornehmen, aber auch vor allem, wenn der Filter bereits verstopft ist und das Wasser nicht vollständig abgepumpt werden konnte.

Das in der Trommel und im System verbliebene Wasser muss aus dem Filtergehäuse entfernt werden. Schrauben Sie den Filter dazu leicht los, ohne ihn ganz herauszunehmen. Vergessen Sie nicht, vorher ein Auffanggefäß unter die Öffnung zu stellen und Handtücher auf den Boden zu legen. Wenn die Wassermenge groß ist, empfiehlt es sich, zum Ablassen einen Schlauch zu verwenden.

Ziehen Sie den Ablaufschlauch aus dem Abwasserrohr und lösen Sie seine Befestigungsklammern am Gerät. Halten Sie den Schlauch möglichst in Bodennähe und lassen Sie das Wasser in einen Eimer oder eine Schüssel ablaufen. Sie können die Waschmaschine auch mit Hilfe einer anderen Person um 45° gegen die Wand neigen. So haben Sie Zugang zum Filter, ohne das ganze Wasser aus der Maschine entleeren zu müssen.

  • Nehmen Sie den Filter heraus

Sobald das Wasser aus der Waschmaschine entleert ist, können Sie den Filter herausnehmen, indem Sie ihn ganz abschrauben.

 

  • Reinigen Sie den Filter unter fließendem Wasser

Jetzt halten Sie den Filter in der Hand und können mit seiner Reinigung beginnen. Verwenden Sie zur Reinigung des Filters keine Reinigungsmittel, sondern nur klares Wasser. Entfernen Sie unter fließendem Wasser vorsichtig Schmutz und Fremdkörper, die den Filter verstopfen (wie zum Beispiel Münzen, verschiedene kleine Gegenstände, Gewebefasern, Haare usw.). Wenn nötig, nehmen Sie eine weiche Bürste und reiben Sie den Filter sanft ab.

 

  • Überprüfen Sie die Pumpe und die Filterhalterung

Bevor Sie den Filter wiedereinsetzen, vergewissern Sie sich, dass sein Gehäuse nicht schmutzig ist und sich keine kleinen Gegenstände oder Schmutz darin verfangen haben, die gleich wieder in den Filter gelangen könnten. Sehen Sie genau nach, dann fahren Sie mit dem Finger durch die Öffnung. Gleichzeitig vergewissern Sie sich, dass die Pumpenturbine, eine Art kleiner Propeller, der vom Wasser angetrieben wird, nicht durch eingeklemmte Gegenstände behindert wird und sich frei drehen kann. Diese Turbine befindet sich am Boden der Filterhalterung.

Praktische Tipps : Die heutigen Ablaufpumpen sind Magnetpumpen. Sie drehen sich daher in Vierteldrehungen.

filtre-de-vidange-1

  • Bauen Sie den Filter wieder ein

Sobald der Filter und seine Halterung von jeglichem Schmutz befreit sind, und die Turbine sich frei drehen kann, können Sie den Filter wiedereinsetzen. Schieben Sie ihn in seine Halterung und schrauben Sie ihn möglichst fest, damit er dicht sitzt. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Filter ordentlich eingesetzt haben, bevor Sie weitermachen.

 

  • Schließen Sie die Klappe

Der Filter ist gewaschen und wiedereingesetzt. Die Klappe lässt sich von Hand schließen.

Auf diese Weise haben Sie ganz einfach und schnell dafür gesorgt, dass Ihre Waschmaschine wieder funktionsfähig wird. Es war nicht nötig ein Ersatzteil zu kaufen. Denken Sie künftig daran, den Ablauffilter regelmäßig zu säubern, damit das Problem nicht wieder auftritt. Wagen Sie sich nun auch an die Wartung und Reparatur Ihrer anderen Haushaltsgeräte heran!

 

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Waschmaschine in unserem Online-Shop!

Einen Ablauffilter für die Waschmaschine bestellen