Ihr Wäschetrockner der Marke Whirlpool zeigt einen Fehlercode F4 an? Wir werden Ihnen im Folgenden erklären, welche Ursachen für die Anzeige eines Fehlercodes F4 in Betracht kommen, und wie Sie das Problem selbst beheben können.

  1. Warum zeigt Ihr Wäschetrockner einen Fehlercode F4 an?
  2. Was ist zu tun, wenn der Wäschetrockner der Marke Whirlpool einen Fehlercode F4 anzeigt?

Warum zeigt Ihr Wäschetrockner einen Fehlercode F4 an?

Der Fehlercode F4 wird angezeigt, wenn es Probleme mit dem Heizen gibt. Er kann ebenfalls durch eine Fehlfunktion der Steuereinheit bedingt sein. In diesem Fall bleibt der Wäschetrockner stehen nach einem Überhitzen oder aufgrund eines Sicherheitsfehlers.

Der Fehlercode F4 wird angezeigt, wenn:

  • Der Wäschetrockner nicht anständig gewartet wurde
  • Der Sicherheitsthermostat defekt ist
  • Das Heizelement defekt ist
  • Die Steuerplatine defekt ist

Was ist zu tun, wenn ein Wäschetrockner der Marke Whirlpool einen Fehlercode F4 anzeigt?

Bevor Sie mit der Fehlersuche anfangen, ist daran zu denken, den Wäschetrockner vom Strom zu trennen, indem Sie den Netzstecker ziehen, da Sie andernfalls einen Stromschlag erleiden könnten.

Bevor Sie überhaupt damit anfangen, an Ihrem Gerät Reparaturen vorzunehmen, raten wir Ihnen, das Gerät 24 bis 48 vom Strom zu trennen, und dann einen erneuten Versuch zu starten.

  • Die Flusensiebe sind verstopft

Der Fehlercode F4 ist manchmal auf eine mangelhafte Wartung Ihres Geräts zurückzuführen. Wir empfehlen Ihnen, das Flusensieb und den Kondensator (Wärmetauscher) zu reinigen. Sie können den Abluftkanal mit einem Staubsauger säubern. Sie sollten ebenfalls die Siebe gut unterhalten. Das Flusensieb sollte nach jeder Benutzung Ihres Wäschetrockners gereinigt werden, und der Kondensator ein bis zweimal monatlich, je nachdem wie oft Sie Ihr Gerät benutzen. Wenn Ihr Wäschetrockner nicht gut unterhalten wird, löst sich der Thermostat aus und die Steuerungseinheit wird ggf. den Fehlercode F4 anzeigen.

  • Der Sicherheitsthermostat muss überprüft werden

Der Sicherheitsthermostat löst sich aus, wenn der Wäschetrockner überhitzt. Er befindet sich üblicherweise direkt auf dem Heizelement. Wenn der Sicherheitsthermostat defekt ist, funktioniert das Gerät nicht mehr. Sie können ihn mit einem Multimeter in Ohmmeter-Einstellung testen. Platzieren Sie die beiden Messspitzen des Testgeräts auf die beiden Anschlussklemmen des Thermostats (nachdem Sie ihn zuvor von seinen Anschlüssen getrennt haben); es muss Durchgang bestehen. Ist dies nicht der Fall, muss der Thermostat ersetzt werden.

  • Das Heizelement muss überprüft werden

Das Heizelement heizt die Luft, bevor sie in die Trommel, in der sich die feuchte Wäsche befindet, eindringt. Die Luft nimmt die Feuchtigkeit auf, während sie durch die Trommel strömt. Die warme feuchtigkeitsbeladene Luft wird nach außen abgeleitet (im Falle eines Ablufttrockners).  Die Alternative besteht darin, die Luft abzukühlen, das Kondenswasser aufzufangen und abzuleiten, während die abgekühlte Luft wieder aufs Neue durch das Heizelement erwärmt wird (im Falle eines Kondenstrockners). Es kann vorkommen, dass am Heizelement Strom entweicht. Um das Heizelement zu testen, müssen Sie die Glühfäden finden (sie sehen wie Federn aus), und sie mit Hilfe eines Multimeters in Ohmmeter-Einstellung auf Durchgang prüfen. Das Heizelement besteht aus mehreren Glühfäden. Wenn die Glühfäden durchgängig sind, ist das Heizelement in Ordnung. Im gegenteiligen Fall muss es ersetzt werden.

  • Die Steuerplatine muss zurückgesetzt werden

Wenn die zuvor beschriebenen Überprüfungen nichts ergeben haben, raten wir Ihnen, es mit dem Zurücksetzen der Steuerplatine zu versuchen. Damit das Gerät den Vorgang erfassen kann, muss er in weniger als 10 Sekunden durchgeführt werden:

  • Stellen Sie den Knebel des Programmwahlschalters auf „0“ oder auf „Stop“
  • Stellen Sie den Programmwahlschalter auf „6 Uhr“, also auf den der „0“ entgegengesetzten Punkt (nach unten)
  • Drücken Sie dreimal auf die Taste „Start“
  • Drehen Sie den Knebel um einen Drehschritt nach rechts (im Uhrzeigersinn, Frischeprogramm)
  • Drücken Sie erneut dreimal auf die Taste „Start‘
  • Stellen Sie den Programmwahlschalter auf „0“ oder „Stop“

Auf diese Weise dürfte der Fehlercode verschwinden. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie sich an einen vom Hersteller zugelassenen Service-Techniker wenden, der diesen Test mit dem entsprechenden Computersystem durchführen wird.

  • Die Steuerplatine ist defekt

Die Steuerplatine steuert alle Komponenten Ihres Wäschetrockners. Im Inneren der Steuerplatine befinden sich verschiedene elektronische Komponenten sowie ein oder mehrere elektronische Schaltrelais.

Diese Schaltrelais dienen der Umschaltung wie zum Beispiel beim Aufheizen.  Mit der Zeit kommt es vor, dass Fehlkontakte entstehen, und dass einige Schaltrelais aneinanderkleben. Dies hat dann zur Folge, dass das Heizelement ununterbrochen mit Strom versorgt wird. Um Störungen zu vermeiden, wird der Wäschetrockner stehenbleiben und den Fehlercode F4 anzeigen.

Wir hoffen, dass Sie mit Hilfe dieser Anleitungen künftig die Ursachen für die Anzeige des Fehlercodes F4 auf Ihrem Wäschetrockner selbst beheben können.

Bestellen Sie alle Ersatzteile für den Wäschetrockner in unserem Online-Shop!

Ersatzteile für den Wäschetrockner bestellen

 

Warum zeigt mein Wäschetrockner der Marke Whirlpool einen Fehlercode F4 an?