Ein Magnetventil ist ein sehr widerstandsfähiges Teil. Üblicherweise hält es während der gesamten Lebensdauer einer Waschmaschine. Es können allerdings Funktionsstörungen auftreten. Wenn sich unangenehme Gerüche ausbreiten, wenn Ihre Wäsche schlecht gewaschen wird, wenn Wasser ausläuft oder wenn Ihre Waschmaschine nicht startet oder die Sicherung herausspringt, dann liegt es vielleicht am Magnetventil.  Anhand dieses Beitrags werden wir Ihnen erklären, wie Sie dieses Teil testen können, und wie Sie insbesondere:

  • Den Wasserzulauf und die Öffnungen der Membrane kontrollieren können
  • Die Spule des Magnetventils messen können
  • Prüfen, dass kein Leck vorliegt
  • Das Magnetventil unter Stromspannung überprüfen können

 

Erst werden wir Ihnen darstellen, wozu dieses Teil dient, und wie es funktioniert.

Wie funktioniert ein Magnetventil?

 

Das Magnetventil sorgt dafür, dass der Wasserzulauf in den Bottich durch ein elektrisches Signal kontrolliert wird. Das Magnetventil ist mit einem metallischen Stift versehen, der die Leitung blockiert, wenn die Waschmaschine kein Wasser mehr braucht. Umgekehrt, wenn Wasser zulaufen soll, zieht die metallische Spule des Magnetventils den Stift gleicherweise an wie ein Magnet: das Wasser kann fließen.

Wenn der Waschvorgang startet, muss sich der Bottich mit Wasser füllen.  Dann ist der Stift folglich angehoben. Das Wasser steigt, bis der Schwellenwert erreicht wird. Danach wird ein spezifischer Sensor dem Magnetventil signalisieren, dass das Wasser gestoppt werden muss. Wenn sich daher der Stift schlecht positioniert, kann es vorkommen, dass während des Waschvorgangs Wasser ausläuft. Der Wasserzulauf kann auch völlig gestoppt werden, und das Waschen der Wäsche unmöglich machen.

Aber beunruhigen Sie sich nicht. Obwohl dieses Teil eine wichtige Rolle spielt, ist es nicht sehr komplex. Es ist daher sehr einfach, es zu testen und es bei Bedarf auszuwechseln.

 

electrovanne-lave-linge

Wie testet man das Magnetventil einer Waschmaschine?

Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich eine Zange, einen Schraubenzieher und ein Multimeter besorgen. Diese Werkzeuge werden Ihnen im Folgenden sehr nützlich sein.

 

  • Zunächst müssen Sie die Oberblende abmontieren. Schrauben Sie sie mit Hilfe eines Schraubenziehers ab.
  • Machen Sie dann das Magnetventil ausfindig.
  • Wenn sich Ihre Waschmaschine nicht mit Wasser füllt, überprüfen Sie bitte zunächst den Wassereinlauf-Filter und die Öffnungen der Membrane. Vielleicht sind diese verstopft.
  • Trennen Sie die Anschlussklemmen vom Strom, und dann messen Sie die Spule mit dem Multimeter in Ohmmeter Einstellung, indem Sie die Anschlussklemmen des Geräts auf den metallischen Anschlüssen des Magnetventils positionieren. Sie müssen ein Wert vorfinden, der ungefähr bei 3,5 KOhm liegt. Ist dies der Fall, funktioniert das Magnetventil richtig.

 

Praktische Informationen

Es kommt vor, das Ihre Waschmaschine mit einem Zwei -Weg oder Drei- Weg Magnetventil versehen ist. Dann müssen Sie alles prüfen.


  • Sie müssen ebenfalls prüfen, dass bei Anschluss an die Wasserzufuhrleitung kein Wasser ausläuft.
  • Sie können ebenfalls mit der Spitze eines Schraubenziehers überprüfen, ob diese angezogen wird, wenn das Magnetventil mit Strom versorgt wird. Seien Sie dabei sehr vorsichtig, damit Sie keinen Stromschlag erleiden. Ziehen Sie Plastik Handschuhe an.

 

lave-linge