Ist Ihre Dichtung zu alt? Hat sich hartnäckiger Schimmel daran gebildet? Ist sie nicht mehr dicht? Dann sollten Sie eine neue Dichtung bestellen. Sie werden sehen, dass der Austausch ganz einfach ist, wenn Sie diese 5 einfachen Schritte befolgen!

  1. Montieren Sie die Tür ab (nicht unbedingt nötig)
  2. Entfernen Sie die abgenutzte Dichtung
  3. Reinigen Sie die Nut
  4. Fügen Sie die neue Dichtung ein
  5. Montieren Sie bei Bedarf die Tür wieder auf

Die Kühlschrankdichtung: ein wesentliches Teil

Der Zustand der Dichtung Ihres Kühlschranks bzw. Gefrierschranks ist ausschlaggebend für die einwandfreie Funktion des Geräts. Durch abgenutzte, verschlissene Dichtungen, die keine sichere Abdichtung mehr gewährleisten, kann viel Energie verschwendet werden. Der Kühlschrank läuft dann auf Hochtouren, und die Nahrungsmittel werden nicht mehr gut aufbewahrt. Da die Dichtung die Verbindungsstelle zwischen dem Kühlschrankinneren und der Außenwelt – also zwischen Kalt und Warm – darstellt, kann sich Kondenswasser daran absetzen. Mit all ihren Falten ist die Dichtung dann eine perfekte Umgebung für die Entwicklung von Bakterien und Schimmel. Es kann vorkommen, dass sie austrocknet und sich zusammenzieht und aus diesem Grund ihre Aufgabe nicht mehr richtig erfüllt. Bestellen Sie eine neue Dichtung derselben Marke oder zumindest eine Dichtung, die mit dem Modell Ihres Kühlschranks bzw. Gefrierschranks kompatibel ist. Der Austausch erfolgt im Handumdrehen! Vergessen Sie nicht, den Kühlschrank vor Beginn der Arbeit vom Stromnetz zu trennen.

 

joint-refrigerateur

Wie wird die Dichtung eines Kühl- oder Gefrierschranks gewechselt?

  • Montieren Sie die Tür ab (nicht unbedingt nötig)

In manchen Fällen ist es praktisch, die Tür des Kühlschranks bzw. Gefrierschranks abzumontieren, um einfacher arbeiten zu können. Dieser Schritt ist jedoch nicht unbedingt notwendig. Falls Sie das tun möchten, müssen Sie den Kühlschrank neigen, um das Scharnier darunter loszuschrauben. Dann kann die Tür einfach herausgenommen und auf einen Tisch gelegt werden.

Es ist darauf zu achten, dass sich manche Dichtungen nicht herausnehmen lassen, weil sie festgeklebt sind. Vergewissern Sie sich deshalb, dass Ihre Dichtung einfach herausgenommen werden kann, bevor Sie eine neue kaufen!

  • Entfernen Sie die abgenutzte Dichtung

Wenn Sie Glück haben, ist die Dichtung einfach nur ein Stück Gummi, das in eine einfache Nut an der Innenseite der Tür eingepasst ist. In diesem Fall kann sie ganz leicht abgezogen werden! Es gibt aber auch Kühlschrank- bzw. Gefrierschrankmodelle, bei denen die Dichtung verschraubt oder zwischen der Tür und der Zwischentür verklemmt ist. Achten Sie genau darauf, was für ein Modell Sie haben. Manche Modelle haben ein flaches und magnetisches Teil, dann einen Faltenbalg und darunter ein anderes Teil, das an der Tür befestigt ist. Es kann verschraubt (im Fall einer Flanschdichtung) oder zwischen der Tür und der Zwischentür verklemmt sein (Wulstdichtung: dabei genügt es, die Schrauben zu lösen). Die Dichtung kann auch einfach in eine Nut hinter der Zwischentür eingepasst sein. In diesem Fall lässt sie sich einfach herausziehen.

  • Reinigen Sie die Nut

Wenn man schon mal dabei ist, eine neue Dichtung einzusetzen, sollte man den Umstand nutzen, um die Nut zu reinigen! Die Nut kann gewöhnlich nicht erreicht werden – außer von Keimen und Schimmel. Reinigen Sie die Nut und Winkel mit einem Tuch, das Sie in Haushaltsessig getränkt haben, und trocknen Sie sie danach gut ab.

Seien Sie vorsichtig!
Essig desinfiziert, Bleichlauge ebenfalls. Sie müssen sich aber für eines dieser beiden Mittel entscheiden! Bleichlauge ist eine Lauge, Essig eine Säure, und wenn die beiden gemischt werden, entsteht Dichlor – ein sehr giftiges Gas. In jedem Fall ist Essig ein gesünderes Reinigungsmittel, das sich besser für eine Umgebung eignet, die der Aufbewahrung von Nahrungsmitteln dient. Außerdem ist zu empfehlen, Mischungen von Chemikalien zu vermeiden. Sie sollten auch wissen, dass Bleichlauge durch warmes Wasser vergällt wird und über 40 °C nicht mehr wirksam ist. Außerdem ist zu beachten, dass Bleichlauge Kunststoffteile und Dichtungen beschädigen kann.

  • Fügen Sie die neue Dichtung ein

Jetzt muss die neue Dichtung genauso wie die alte eingesetzt werden! Um den Vorgang zu erleichtern, sollten Sie an einer Ecke beginnen und die Dichtung dann nach und nach ohne Unterbrechungen ganz um die Tür herum eindrücken. Falls Schrauben gelöst wurden, müssen sie wieder festgezogen werden.

  • Montieren Sie bei Bedarf die Tür wieder auf

Zuerst wird die Oberseite der Tür in ihren Sitz eingefügt und dann das Scharnier darunter wieder festgeschraubt. Das ist schon alles, die Tür ist wieder installiert! Öffnen und schließen Sie die Tür, um den korrekten Sitz der Dichtung zu überprüfen. Die Tür muss sich leicht und ohne Kraftaufwand luftdicht schließen lassen, ohne dass die Dichtung hervorsteht.

Praktische Informationen
Um die Lebensdauer der Dichtung zu verlängern und jedes Ausbreitungsrisiko von Bakterien zu vermeiden, muss die Dichtung wie der Rest des Kühlschranks regelmäßig gereinigt werden – mindestens zweimal pro Monat. Andernfalls beherbergen Sie einen Zoo mit Mikroorganismen! Zur Reinigung können Sie in Wasser verdünntes Kristallsoda, Wasser mit Bicarbonat-Zusatz oder Haushaltsessig verwenden. Nach dem Abreiben müssen alle Falten der Dichtung gut gespült und getrocknet werden! Ein anderer Trick, der sich bewährt hat: mit einer alten Zahnbürste Zahnpasta (mit scheuernder und antiseptischer Wirkung) auftragen, spülen und trocknen!

Home refrigerator. Silver home fridge isolated on white background 3d.

 

Bestellen Sie eine Türdichtung für den Kühlschrank in unserem Online-Shop!

Eine Türdichtung für den Kühlschrank bestellen

 

Wie kann man die Kühlschrank-Türdichtung wechseln?