In diesem Beitrag wird der Austausch des Kondensators eines Wäschetrockners beschrieben. Diese Reparatur wird in 7 Schritten ausgeführt:

  1. Verschaffen Sie sich Zugang zum hinteren Teil des Geräts
  2. Nehmen Sie die Rückwand des Bottichs ab
  3. Nehmen Sie den Keilriemen ab
  4. Nehmen Sie die Trommel heraus
  5. Bauen Sie den defekten Kondensator aus
  6. Bauen Sie den neuen Kondensator ein
  7. Fügen Sie alle Teile wieder ein
Möglicherweise ist der Zugang zum Kondensator an Ihrem Gerät einfacher. Manchmal genügt es, die Deckplatte und die Seitenwand abzunehmen. Der Kondensator befindet sich im Allgemeinen in der Nähe des Motors.

Wie funktioniert der Kondensator eines Wäschetrockners?

Der Anlaufkondensator Ihres Wäschetrockners hat die Aufgabe, den Start des Motors zu erleichtern, indem er die gespeicherte Energie freigibt. Bei den meisten Wäschetrocknern darf der Kondensator nach dem Start des Motors nicht weiter arbeiten. Sobald eine voreingestellte Drehzahl erreicht ist, wird der Kondensator durch einen Zentrifugalkontakt abgeschaltet. Es ist unbedingt notwendig, dass der Kondensator nach dem Start abgeschaltet wird, weil er sonst zu heiß wird, und eine Gefahr darstellen würde. Ein erhitzter Kondensator kann nämlich explodieren.

Ein Kondensator ist zylinderförmig und kann von unterschiedlicher Größe sein: mit einem Durchmesser bis zu 5 cm und einer Länge von nicht mehr als 15 cm. An seinen Enden befinden sich zwei Kabelschuhe, die manchmal doppelt sind.

Der Anlaufkondensator muss ersetzt werden, wenn Sie eines der folgenden Anzeichen beobachten:

  • Der Motor läuft während des Trocknens nicht
  • Der Motor läuft schlecht
  • Der Kondensator Ihres Wäschetrockners wird zu heiß, schwillt an oder riecht nach verbranntem Plastik

condensateur-seche-linge

So wird der Kondensator eines Wäschetrockners gewechselt

Wegen der Beschaffenheit des Teils, an dem Sie arbeiten, reicht es nicht aus, den Wäschetrockner vom Netz zu trennen. Ihr Gerät muss mindestens  fünfzehn Minuten lang vom Strom getrennt sein, bevor Sie mit der Arbeit beginnen, damit sich der Kondensator zuvor entladen kann. Um sicher zu sein, dass sich der Kondensator tatsächlich entladen hat, ziehen Sie den Netzstecker Ihres Wäschetrockners heraus, und schließen Sie die beiden Klemmen mit Hilfe eines isolierten Schraubendrehers kurz.

Um den Wäschetrockner vom Stromnetz zu trennen, aber auch um die Gesamtheit der Arbeiten unter besten Bedingungen durchzuführen, muss die Maschine von der Wand abgerückt werden, um guten Zugang zum hinteren Teil des Geräts zu haben. Lassen Sie sich dabei helfen. Es handelt sich um eine sehr schwere Maschine, und Sie könnten sich verletzen.

  • Verschaffen Sie sich Zugang zum hinteren Teil des Geräts

Nachdem Sie gewartet haben, dass sich der Kondensator entlädt, beginnen Sie mit der Reparatur. Verschaffen Sie sich zuerst Zugang zur Rückseite des Wäschetrockners. Entfernen Sie dafür die Befestigungsschrauben der Deckplatte und nehmen Sie die Platte ab. Nachdem die Platte entfernt wurde, lösen Sie die Leitungen des Stromkabels vom Störschutzfilter. Dann können Sie die Rückplatte der Maschine losschrauben und abnehmen. Bei der Abnahme der Rückplatte werden Sie manchmal feststellen, dass noch andere Leitungen an der Störschutzeinrichtung angeschlossen sind, die ebenfalls gelöst werden müssen.

Sobald die Rückplatte abgenommen wurde, können Sie die Leitungen vom Heizelement und dann die Erdungsleitungen von der Rückwand des Beckens abziehen.

Praktische Informationen
Denken Sie daran, die Anschlüsse zu fotografieren, bevor die Kabel der einzelnen Komponenten gelöst werden. Auf diese Weise ist es nach der Reparatur leichter, alle Teile wieder richtig anzuschließen.

  • Nehmen Sie die Rückwand des Bottichs ab

Sie haben jetzt Zugang zur Rückwand des Beckens. Diese Metallplatte ist mit Schrauben befestigt, die entfernt werden müssen. Danach können Sie die Platte abnehmen.

  • Nehmen Sie den Keilriemen ab

Nachdem die Rückwand entfernt wurde, können Sie den Riemen erreichen und abnehmen.

  • Nehmen Sie die Trommel heraus

Sobald der Riemen abgenommen wurde, kann die Trommel problemlos herausgenommen werden. Lösen Sie sie von den Rollen, von denen sie gehalten wird, und ziehen Sie sie in Ihre Richtung.

  • Bauen Sie den defekten Kondensator heraus

Nachdem der Riemen und die Trommel aus dem Bottich entfernt wurden, haben Sie Zugang zu allen Komponenten unten in der Maschine. Dort befindet sich auch der defekte Kondensator, den Sie an seiner zylindrischen Form erkennen können. Ziehen Sie die Kabelschuhe vom Kondensator ab, und schrauben Sie ihn dann mit einem für die jeweilige Befestigungsart geeigneten Werkzeug los (Maulschlüssel zum Lösen einer Mutter, Schraubendreher für Schrauben…). Der Kondensator ist jetzt von der Maschine getrennt und kann problemlos herausgenommen werden.

  • Bauen Sie den neuen Kondensator ein

Jetzt kann der neue Kondensator eingebaut werden. Dabei muss es sich um ein ähnliches oder gleichwertiges Modell handeln wie bei dem gerade ausgebauten Kondensator. Setzen Sie den Kondensator an die richtige Stelle und befestigen Sie ihn mit seiner Mutter bzw. seinen Schrauben. Sobald er festsitzt, schließen Sie die Kabelschuhe wieder am Kondensator an.

  • Fügen Sie alle Teile wieder ein

Nachdem das defekte Teil ausgetauscht wurde, können Sie jetzt die Maschine wieder komplett zusammenbauen. Dafür gehen Sie einfach die zur Demontage beschriebenen vier Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.

Sie haben das Problem mit Ihrem Wäschetrockner selbst gelöst und brauchten keinen Fachmann zu rufen. Es war ebenfalls nicht nötig, einen neuen Wäschetrockner anzuschaffen!  Denken Sie künftig daran, Ihre Haushaltsgeräte selbst zu reparieren, und dadurch unnötige Kosten zu sparen.

tambour seche linge

Bestellen Sie alle Ersatzteile für den Wäschetrockner in unserem Online-Shop!

Einen Kondensator für den Wäschetrockner bestellen