Bei der Untersuchung eines Defekts an Ihrer Geschirrspülmaschine gelangen Sie möglicherweise an einen Punkt, an dem Sie den Druckschalter testen müssen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das in wenigen Schritten selbst tun können.

  1. Wie funktioniert der Druckschalter einer Geschirrspülmaschine?
  2. Wie wird der Druckschalter einer Geschirrspülmaschine getestet?

Wie funktioniert der Druckschalter einer Geschirrspülmaschine?

Der Druckschalter Ihrer Geschirrspülmaschine hat die Aufgabe, die Anwesenheit und die Menge des Wassers in der Maschine festzustellen. Er besteht aus einer undurchlässigen Membran, die sich abhängig vom Wasserstand bewegt. Wenn das Wasser in die Kammer läuft, dringt es in einen glockenförmigen Hohlraum ein und drückt die darin befindliche Luft zu einem dünnen Rohr, das mit dem Druckschalter verbunden ist. Die Luft bläht die Membran auf und drückt so gegen eine Metallklinge, die ihrerseits einen elektrischen Kontakt unterbricht (bzw. betätigt).

Die elektrischen Kontakte bzw. die Membran können sich mit der Zeit abnutzen und einen Defekt verursachen. Wir raten dazu, den Druckschalter Ihrer Geschirrspülmaschine zu testen, wenn an der Maschine ein Problem mit dem Wasserstand oder der Heizung vorliegt oder Wasser aus der Maschine überläuft.

Wie wird der Druckschalter einer Geschirrspülmaschine getestet?

Denken Sie vor jedem Eingriff daran, die Maschine vom Stromnetz zu trennen, weil Stromschlaggefahr besteht.

Um den Zusammenbau zu erleichtern, empfehlen wir, bei jedem Demontage-Schritt Fotos zu machen. 

Der Druckschalter Ihrer Geschirrspülmaschine kann sich rechts oder links an den Seitenplatten oder unten an der Maschine befinden. Die Seitenplatten sind mit zwei Schrauben befestigt oder manchmal einfach nur festgeclipst.

Der Druckschalter lässt sich an seiner runden oder ovalen Form erkennen. Er ist über einen grauen, schwarzen oder roten Schlauch mit der Kammer verbunden. Heutzutage rüsten die meisten Hersteller ihre Geschirrspülmaschinen mit Druckschaltern aus. Sie sollten aber wissen, dass manche Maschinen keinen Schalter haben.

 

Test eines mechanischen Druckschalters:

Bevor mit dem Test begonnen wird, müssen Sie sich zuerst ein Multimeter besorgen, das Sie auf Ohmmeterposition stellen (bzw. „Piepton“-Position). Der Druckschalter besteht aus einer Metallklinge, die abhängig vom Wasserdruck umschwenkt und die elektrischen Kontakte einschaltet. Er hat einen elektrischen Kontakt für Ruheposition (niedriger Pegelstand) und einen anderen für Arbeitsposition (hoher Pegelstand). Beim Test wird überprüft, ob der Druckschalter den Strom in jeder der Positionen durchlässt oder nicht.

Die Druckschalter in Geschirrspülmaschinen haben zwischen zwei und vier Kabelschuhe:

  • Einen gemeinsamen
  • Einen für hohen Pegelstand (Ruhe)
  • Einen für niedrigen Pegelstand (Arbeit)
  • Einen für Sicherheit (Überlauf) – nur bei manchen Druckschaltern

 

n°11 : der gemeinsame Kabelschuh; n°12 und 14 est : die Kableschuhe für hohen Pegelstand und niedrigen Pegelstand; n°16 : der Kabelschuh für Sicherheit

Pour commencer vous devez débrancher votre lave-vaisselle du courant électrique, puis enlever le pressostat en débranchant le tube et les cosses. Vous allez devoir ensuite trouver la cosse “commune”, pour cela nous vous conseillons de vous aider de préférence avec le schéma électrique de votre lave-vaisselle (si vous ne l’avez pas, contactez notre hotline pour l’obtenir). Vous pouvez aussi observer en détail les marquages sur le pressostat, un petit C peut être inscrit sur cette cosse commune. Si rien n’est indiqué, il faudra que vous fassiez des essais en mettant les pointes du testeur sur les cosses en fonctionnant ainsi :

Zuerst müssen Sie Ihre Geschirrspülmaschine vom Stromnetz trennen und dann den Druckschalter entfernen, indem der Schlauch und die Kabelschuhe abgezogen werden. Dann müssen Sie den „gemeinsamen“ Kabelschuh finden. Dabei sollten Sie nach Möglichkeit den Stromlaufplan Ihrer Geschirrspülmaschine zu Hilfe nehmen (wenn Sie ihn nicht haben, können Sie ihn über unsere Hotline erhalten). Sie können auch die Markierungen am Druckschalter überprüfen. An der gemeinsamen Klemme befindet sich eventuell ein kleines C. Wenn keine Markierung vorhanden ist, müssen Sie die Messspitzen wie folgt an die Kabelschuhe halten, um sie zu überprüfen:

Dieser Druckschalter hat 3 Kabelschuhe. N°1 ist der gemeinsame Kabelschuh
  • Halten Sie die schwarze Spitze an Stecker 1 und die rote Spitze an Stecker 2
  • Lesen Sie den Wert ab
  • Legen Sie nur die rote Spitze an Stecker 3 um
  • Lesen Sie den Wert ab

Die Messwerte müssen unterschiedlich sein. Wenn das nicht der Fall ist, müssen Sie die schwarze Spitze an Stecker 2 umlegen und die rote Spitze an Stecker 1 und dann 3 halten und überprüfen, ob der Wert unterschiedlich ist usw.

Wenn die Messwerte unterschiedlich sind, bedeutet das, dass der „gemeinsame“ Stecker derjenige unter der schwarzen Spitze ist.

Nachstehend eine erklärende Zeichnung. Der gemeinsame Stecker ist in Position (11), der niedrige Pegelstand in Position (12) und der hohe Pegelstand in Position (13).

 

Luftdruck

Der Test des Druckschalters ist ganz einfach. Es genügt, leicht in den Druckschalter zu blasen, während die Messspitzen mit den Steckern in Kontakt sind (11 und 12, oder 11 und 13).

Der Wert, der ohne Blasen angezeigt wird, muss sich normalerweise von dem beim Blasen angezeigten Wert unterscheiden. Ein richtig funktionierender Druckschalter muss in einer der Positionen Durchgang haben und in der anderen nicht.

Wenn sich der Kontakt zwischen den Kabelschuhen beim Blasen in den Druckschalter nicht ändert, muss der Druckschalter ausgetauscht werden.

Wir hoffen, dass es Ihnen mit Hilfe dieses Tutorials gelungen ist, den Druckschalter Ihrer Geschirrspülmaschine selbst zu testen.