lave-vaisselle-whirlpool

Ihre Spülmaschine der Marke Whirlpool zeigt einen Fehlercode F3 an? Wir werden Ihnen im Folgenden erklären, welche Ursachen für die Anzeige eines Fehlercodes F3 in Betracht kommen, und wie Sie das Problem selbst beheben können.

  1. Warum zeigt Ihre Spülmaschine einen Fehlercode F3 an?
  2. Was ist zu tun, wenn eine Spülmaschine der Marke Whirlpool einen Fehlercode F3 anzeigt?

Warum erscheint ein Fehlercode F3 auf Ihrer Spülmaschine?

Der Fehlercode F3 ist auf ein mangelndes Heizen zurückzuführen. Der Spülgang wird unterbrochen, die Ablaufpumpe Ihrer Spülmaschine setzt sich in Gang, und es wird der Fehlercode F3 angezeigt.

Der Fehlercode F3 wird angezeigt, wenn:

  • Ihre Wasserrohre nicht in Ordnung sind
  • Das Heizelement Ihrer Spülmaschine defekt ist
  • Der Temperaturfühler Ihrer Spülmaschine defekt ist
  • Die Umwälzpumpe beschädigt ist
  • Die Umwälzpumpe beschädigt ist

Was ist zu tun, wenn eine Spülmaschine der Marke Whirlpool einen Fehlercode F3 anzeigt?

Vor jeder Reparatur ist daran zu denken, die Spülmaschine vom Strom zu trennen, indem Sie den Netzstecker ziehen, da Sie andernfalls einen Stromschlag erleiden können.

  • Überprüfen Sie Ihre Wasserrohre

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Wasserrohre sorgfältig zu überprüfen. Der Ablaufschlauch darf nicht mehr als 15 cm in das Abflussrohr eingefügt werden. Der Eingang der Rohrleitung an der Wand muss sich 65 cm über dem Boden befinden, um einen Saugeffekt zu vermeiden.

  • Überprüfen Sie das Heizelement

Das Heizelement enthält einen Glühdraht und eine Schutzabdeckung aus Metall. Das Heizelement ist verschweißt und um ein Rohr gewickelt, das den Heizkanal darstellt. Manchmal ist es auch in die Schutzhaube der Umwälzpumpe eingebaut. Das Heizelement heizt das Wasser in Ihrer Spülmaschine. Wenn es defekt ist, wird das Wasser nicht mehr erhitzt. Sie können es ganz einfach testen, indem Sie die Steckverbinder trennen, und dann mit einem Multimeter in Ohmmeter-Einstellung prüfen, ob Sie zwischen den beiden Anschlussklemmen einen Wert erhalten; dann ist das Heizelement in Ordnung. Andernfalls, wenn kein Wert angezeigt wird, muss das Heizelement ersetzt werden.

  • Der Temperaturfühler ist defekt

Der Temperaturfühler misst die Wassertemperatur, und übermittelt diese Information als elektrisches Signal an die Steuerplatine. Die Steuerplatine regelt auf diese Weise die Wassertemperatur. Wenn der Temperaturfühler defekt ist, ist die Wassertemperatur entweder zu niedrig oder zu hoch. Um den Fühler zu testen, nehmen Sie ein Multimeter in Ohmmeter-Einstellung, und prüfen Sie, ob zwischen den beiden Anschlussklemmen des Fühlers Durchgang besteht. Wenn kein Wert angezeigt wird, muss der Fühler ausgewechselt werden.

  • Die Umwälzpumpe ist beschädigt

Die Umwälzpumpe einer Spülmaschine ist leicht daran zu erkennen, dass sie schneckenförmig ist. Sie besteht aus einem Motor und einer Turbine. Wenn Sie mit Strom versorgt wird, saugt sie das Wasser auf, und treibt es dann in Richtung Sprüharme. Das unter Druck stehende Wasser sprudelt dann aus den Düsen der Sprüharme, wodurch sich diese drehen. Sie sollten sich vergewissern, dass die Umwälzpumpe während des Spülgangs nicht zu lange innehält, insbesondere während des Heizvorgangs. Denn, wenn Sie während des Heizens zu lange stehen bleibt, könnte dadurch das Heizelement beschädigt werden. Eine defekte Umwälzpumpe muss ersetzt werden.

  • Die Steuerplatine ist defekt

Die Steuerplatine ermöglicht es, alle Teile Ihrer Spülmaschine (das Heizelement, die Pumpen, das Spülmittelfach, usw.), sowie die verschiedenen Programme (Waschen, Spülen, Regenerierung, Trocknen) zu steuern. Wenn sie defekt ist, kann es vorkommen, dass das Heizelement nicht mehr heizt, oder dass kein Wasser mehr in die Maschine einfließt. Sie können die Platine selbst ersetzen, oder einen vom Hersteller zugelassenen Service- Techniker kommen lassen.

Wichtiger Hinweis!

Der betreffende Fehlercode tritt sehr häufig auf, wenn der Ablaufschlauch zu niedrig am Boden angebracht ist, oder zu sehr in das Abflussrohr eingefügt wurde. Dadurch entsteht nämlich ein Saugeffekt, der auf die Dauer das Heizelement beschädigt.

Einige Tipps

Wir empfehlen Ihnen, die Siebe nach jedem Spülzyklus zu säubern. Zwei oder dreimal pro Jahr sollten Sie ebenfalls Ihre Spülmaschine mit entsprechenden Pflegemitteln entkalken und von Fett befreien. Bitte vermeiden Sie es, zu viel Spülmittel zu benutzen, wenn Sie zum Beispiel Multi-Tabs plus einen Klarspüler verwenden. Dadurch würde zu viel Schaum entstehen, was zur Folge hätte, dass das Heizelement beschädigt würde. In dem Fall würde dann der Fehlercode F3 angezeigt.

Bei allen neueren Spülmaschinenmodellen aller Hersteller kommt es öfters vor, dass das Heizelement defekt ist. Sie müssen daher Ihre Spülmaschine, insbesondere die Siebe, regelmäßig säubern und pflegen.

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Spülmaschine in unserem Online-Shop!

Ersatzteile für die Spülmaschine bestellen