In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie die Umwälzpumpe Ihres Geschirrspülers in 10 Schritten testen können. Der Test nimmt 45 Minuten bis 1 Stunde in Anspruch.

  1. Neigen Sie das Gerät und legen Sie es auf die Seite
  2. Nehmen Sie die untere Platte vom Gehäuse ab
  3. Trennen Sie die Anschlüsse des Überlauf-Schwimmers
  4. Lösen Sie die Verbindungsschläuche zwischen dem Motor und der Ablaufpumpe
  5. Trennen Sie die Kabel und Anschlüsse der Umwälzpumpe
  6. Lösen Sie die Befestigungen und nehmen Sie die Umwälzpumpe aus dem Gehäuse
  7. Trennen Sie den Motor von der Ablaufpumpe
  8. Testen Sie die Umwälzpumpe
  9. Überprüfen Sie, ob die Propeller nicht verklemmt sind
  10. Bauen Sie sämtliche Elemente des Geschirrspülers wieder zusammen

Wie funktioniert die Umwälzpumpe und wann muss man sie testen?

Die Umwälzpumpe ist leicht zu erkennen, da sie die Form einer Schnecke hat. Das Innere dieses Teils besteht aus einem Motor und einer Turbine. Mit Strom versorgt saugt dieses Teil Wasser an und treibt es in Richtung der Sprüharme Das unter Druck stehende Wasser spritzt aus den Düsen der Sprüharme aus und sorgt dafür, dass die Sprüharme sich drehen. Während des Spülzyklus fließt das Wasser durch einen Filter, der Schmutzrückstände und Essensreste auffängt. Daher ist das Wasser während des Spülens immer klar. Bei gewissen Geräten ist die Umwälzpumpe auch als Ablaufpumpe im Einsatz und dazu mit zwei Propellern ausgestattet, die je nach Funktion, die zu erfüllen ist, in Betrieb genommen werden. Pannen an diesem Bestandteil des Geschirrspülers werden im Wesentlichen durch Schmutz, Essensreste oder kleine Gegenstände verursacht, die sich zwischen die Propellerflügel eingeklemmt haben. In diesem Fall gibt der Motor ein Brummen von sich und erbringt nicht mehr die nötige Leistung.

Folgende Anzeichen sprechen für einen kurz bevorstehenden Ausfall der Umwälzpumpe:

  • Die Turbine macht ein brummendes Geräusch
  • Das Geschirr wird schlecht gespült
  • Während des Spülens tritt Wasser aus

Pompe-cyclage-lave-vaisselle

Wie testet man die Umwälzpumpe eines Geschirrspülers?  – Schritt für Schritt erklärt –

Zunächst müssen Sie die Spülmaschine vom Strom trennen, indem Sie den Netzstecker ziehen. Einige Eingriffe sind etwas heikel durchzuführen. Schließen Sie außerdem den Wasserhahn und nehmen Sie den Schlauch ab. Für diesen Test muss der Geschirrspüler aus seiner Ecke abgerückt werden; bitten Sie bei Bedarf um Hilfe. Wenn sich herausstellt, dass das Teil defekt ist und ersetzt werden muss, sorgen Sie dafür, dass der neue Motor im Hinblick auf Qualität und Sicherheit den Anweisungen des Herstellers entspricht. Schließlich legen Sie die notwendigen Werkzeuge bereit, nämlich einen Schraubendreher, ein Messgerät und eine Zange.

Praktische Tipps
Die Umwälzpumpe, auch Motor genannt, und die Ablaufpumpe sind zwei verschiedene Bestandteile. Achten Sie darauf, dass Sie sie beim Befolgen dieser Anleitung nicht verwechseln.

  • Neigen Sie den Geschirrspüler und legen Sie ihn auf die Seite

Ihr Geschirrspüler ist ein großes Gerät, führen Sie diesen Schritt bei Bedarf zu zweit aus. Neigen Sie das Gerät vorsichtig, dann legen Sie es auf die Seite.

  • Nehmen Sie die untere Platte vom Gehäuse ab

Entfernen Sie die untere Platte mithilfe eines Schraubendrehers. Vergessen Sie nicht, die Füße des Geräts abzunehmen.

  • Trennen Sie die Anschlüsse des Überlauf-Schwimmers

Der Überlaufschutz ist im Allgemeinen an der unteren Platte befestigt, trennen Sie seine Kabel und Kabelschuhe mit einem Schraubendreher. So nehmen Sie das ganze Teil ab und erhalten Zugang zu den Teilen, die als Nächstes zu entfernen sind.

  • Lösen Sie die Schlauchschellen der Verbindungsschläuche zwischen dem Motor und der Ablaufpumpe

Nun müssen Sie die schneckenförmige Umwälzpumpe finden. Lösen Sie die Schlauchschellen der Verbindungsschläuche zwischen dem Motor und der Ablaufvorrichtung. Nehmen Sie die Teile jetzt noch nicht ab.

  • Lösen Sie die Befestigungen und nehmen Sie die Umwälzpumpe aus dem Gehäuse heraus

Der folgende Schritt besteht darin, die Umwälzpumpe aus dem Gehäuse des Geschirrspülers auszubauen. Schrauben Sie die Befestigung ab, um das an der Seitenwand befestigte Teil zu befreien.

  • Trennen Sie die Kabel und Anschlüsse der Umwälzpumpe

Bitte beachten Sie dabei Folgendes: Sie sollten zuvor vom Ganzen ein Foto machen, damit Sie hinterher alles wieder richtig anschließen können. An der Umwälzpumpe sind viele Kabel und Anschüsse vorhanden, so dass das Abmontieren und Aufmontieren recht umständlich ist.

  • Trennen Sie den Motor von den übrigen Teilen

Jetzt können Sie den Motor abnehmen, der mit dem Verbindungsschlauch des Bottichs und dem Ablauf verbunden ist. Ziehen Sie dazu die Umwälzpumpe in Ihre Richtung; die zwei oder drei Verbindungsschläuche, welche die beiden Teile miteinander verbinden, sollten sich leicht lösen.

  • Testen Sie die Umwälzpumpe

Sie haben jetzt die Umwälzpumpe in der Hand; legen Sie sie auf eine Arbeitsfläche. Nehmen Sie ein Multimeter in Ohmmeter-Einstellung. Schließen Sie die Messkabel an den Kabelschuh der Turbine an. Kontrollieren Sie auf dem Bildschirm den angezeigten Wert; Ihr Motor ist in perfektem Zustand, wenn der Wert über 100 Ohm liegt. Aber Vorsicht, bei gewissen Pumpen können die Werte abweichen.

  • Überprüfen Sie, ob die Propeller nicht verklemmt sind

Überprüfen Sie die Turbine, sie darf nicht verklemmt sein. Führen Sie einen Schraubendreher in die Motorachse und Propellerachse ein. Die Drehung sollte normal erfolgen, wenn der Mechanismus durch nichts behindert wird.

  • Bauen Sie sämtliche Elemente des Geschirrspülers wieder zusammen

Sie haben diesen Test beendet. Der letzte Schritt besteht darin, alles wieder zusammen zu bauen. Fügen Sie zunächst den Motor in seine Halterung ein, und schließen ihn an die Verbindungsschläuche des Bottichs und des Ablaufs an. Ziehen Sie die Schlauchschellen fest, schließen Sie die Kabel und Anschlüsse der Umwälzpumpe wieder an und befestigen Sie diese dann an der Seitenwand des Geschirrspülers. Schrauben Sie die untere Platte wieder an. Vergessen Sie nicht, den Überlauf-Schwimmer wieder anzuschließen. Setzen Sie die Füße auf. Jetzt können Sie das Gerät wieder hinstellen und in seine gewöhnliche Ecke zurückschieben.

Praktische Tipps
Um ganz sicher zu gehen, kontrollieren Sie ein letztes Mal die Anschlüsse, bevor Sie die untere Platte schließen. Damit Ihr Gerät optimal funktioniert, und seine Lebensdauer verlängert wird, empfiehlt es sich, Ihr Geschirr von den gröbsten Essensresten zu befreien, bevor Sie es in die Körbe stellen.

Wir gratulieren! Sie hatten einige Zweifel, ob die Umwälzpumpe Ihres Geschirrspülers gut funktioniert, und dank dieser Anleitung haben Sie mit einem Test bestätigt, dass sie in gutem Zustand ist. Jetzt können Sie sich auch an andere Tests heranwagen, und bei Bedarf beschädigte Teile Ihrer Haushaltsgeräte selbst ersetzen.

Pompe-cyclage-lave-vaisselle

Bestellen Sie eine Umwälzpumpe für die Spülmaschine in unserem Online- Shop!

Eine Umwälzpumpe für die Spülmaschine bestellen

 

Wie kann man die Umwälzpumpe einer Spülmaschine testen?
5 (100%) 1 vote