mascotte question lave linge

Sie ziehen um? Sie möchten Ihre Waschmaschine an einen anderen Platz stellen? Dabei ist zu bedenken, dass es sich um ein empfindliches Gerät handelt. Wenn Sie keine böse Überraschung beim Wiedereinschalten erleben möchten, sind gewisse Vorkehrungen zu treffen. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Sie vorgehen sollten.

  1. Wie funktioniert eine Waschmaschine?
  2. Was ist beim Transport einer Waschmaschine zu beachten?
  3. Was sollte beim Transport vermieden werden?
waschmaschine-ersatzteile-de
lave-linge homme

Wie funktioniert eine Waschmaschine?

Wie läuft ein Waschgang ab? Wenn Sie Ihre Waschmaschine anschalten, läuft das Wasser durch den Wasserhahn ein bis zum Magnetventil. Das Magnetventil wird elektrisch durch die Zeitschaltuhr gesteuert, die den Wasserdurchfluss während des Waschgangs bestimmt. Das Wasser fließt durch das Magnetventil ein, und läuft dann durch die Waschmittelschublade, um Waschmittel aufzunehmen. Dann fließt es in den Bottich. Die Trommel im Bottich fängt an sich zu drehen, die Wäsche wird dann umgewälzt und mit Hilfe der Seifenlauge gewaschen. Danach wird die Wäsche ausgespült, und das Wasser abgepumpt. Zum Schluss wird die Wäsche geschleudert. Das schmutzige Wasser wird durch eine Pumpe abgepumpt und in den Ablaufschlauch geleitet, der an das Abflussrohr Ihrer Wohnung angeschlossen ist.

Was ist beim Transport einer Waschmaschine zu beachten?

  • Zunächst muss das Gerät vom Strom getrennt und der Wasserzulaufhahn geschlossen werden. Danach sollten Sie Tücher oder Aufnehmer ausbreiten, um das verbleibende Wasser, das aus den Schläuchen läuft, aufzufangen.
  • Dann muss der Zulaufschlauch vom Wasserhahn abgeschraubt werden, das Magnetventil muss ebenfalls abgeschraubt werden. Leeren Sie das restliche Wasser.
  • Ziehen Sie den Ablaufschlauch aus dem Abflussrohr heraus. Leeren Sie ihn vollständig, und kleben Sie ihn mit Tesafilm am hinteren Teil der Waschmaschine an.
  • Nun müssen Sie die empfindlichsten Teile Ihres Geräts schützen.

Was sollte beim Transport vermieden werden?

1. Die Tür: wenn sie sich beim Transport öffnet, kann sie abgerissen oder verbogen werden.

Schließen Sie sorgfältig die Tür, nachdem Sie nachgesehen haben, ob sich keine Wäsche mehr in der Trommel befindet. Kleben Sie die Tür mit Tesafilm fest.

Lave-linge scotch

Befestigen Sie ein Handtuch an der oberen Bedienblende. Kleben Sie ebenfalls die Fußleiste zu.

2. Die Waschmittelschublade und die Luke des Ablauffilters sollten geschlossen sein.

Die Waschmittelschublade könnte sich öffnen, und dadurch beschädigt werden; es kann ebenfalls vorkommen, dass verbleibendes Waschmittel ausfließt. Daher sollten Sie vor dem Transport die Waschmittelschublade herausnehmen, säubern, sorgfältig trocknen, und dann wieder einfügen, und festkleben.

3. Die Trommel: sie hängt frei in der Maschine, und darf nicht zu sehr geschüttelt werden.

Die Trommel ist schwer und ruht im Gleichgewicht auf den Stoßdämpfern: sie sollte befestigt werden mit Hilfe eines Flanschsystems. Erinnern Sie sich daran? Am hinteren Teil Ihres Geräts befand sich eine Schutzleiste, die durch mehrere dicke Schrauben oder durch kleine Plastikteile (je nach Modell) befestigt wurde. Falls Sie dieses Teil nicht mehr finden können, gibt es andere Möglichkeiten. Sie müssen in dem Fall die hintere Blende bei Frontladern, oder die seitliche Blende bei Topladern abmontieren, und die Trommel in Handtücher einwickeln. Dann montieren Sie die Blende wieder auf.

Es gibt noch einen schnelleren Weg, indem Sie das Gerät etwas neigen, und Wäsche von unten einfüllen. Dies setzt voraus, dass Sie auf diese Weise Zugang haben.

Bei einem Frontlader können Sie auch die obere Blende abnehmen. Üblicherweise brauchen Sie nur zwei Schrauben zu entfernen.

4. Die Blenden: es muss verhindert werden, dass sie durch eine falsche Bewegung eingedrückt werden, und das Innere des Geräts beschädigen.

Die Blenden sind aus dünnem Material, und dahinter befinden sich die Elektronik, die Schläuche und andere wichtige Bestandteile. Daher sollten Sie die Blenden mit Pappkarton verpacken.

5. Die Bedienblende

Der Schalter muss auf „Aus“ stehen. Hinter der Bedienblende befindet sich die gesamte Elektronik Ihres Geräts. Dieses Teil sollte daher mit einem gefalteten dicken Handtuch geschützt werden, das Sie mit Tesafilm an den Seiten befestigen.

Nun ist Ihre Waschmaschine transportbereit. Wenn eben möglich, dann sollten Sie Ihre Waschmaschine stehend transportieren. Sollte dies schwierig sein, dann legen Sie sie sehr vorsichtig auf die Rückseite. Nach dem Transport dürfen Sie nicht vergessen, die Transportsicherung zu entfernen!

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Waschmaschine in unserem Online-Shop!