lave-vaisselle-installation-plomberie-pas-conforme

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie das Wasser aus Ihrer Geschirrspülmaschine ablassen können. Dieser Vorgang nimmt nicht mehr als 20 Minuten in Anspruch und wird anhand der folgenden 5 Schritte ausgeführt:

 

Warum läuft das Wasser aus Ihrer Geschirrspülmaschine nicht mehr ab?

Wenn der Spülgang zu Ende ist, öffnen Sie die Geschirrspülmaschine und stellen fest, dass Schmutzwasser unten im Bottich zurückbleibt. Dies ist unangenehm, lässt sich aber leicht beheben. Das verbleibende Wasser deutet nämlich darauf hin, dass das Wasser nicht richtig abgepumpt wurde, was gewöhnlich daran liegt, dass der Filter am Boden des Bottichs verschmutzt ist. Während des Spülgangs haben Sie vielleicht ein ungewöhnliches Geräusch bemerkt, denn wenn nicht genug Wasser zur Ablaufpumpe gelangt, beginnt sie zu brummen. Wenn dieses Geräusch sehr laut war, kann das eventuell auf ein schwerwiegenderes Problem mit der Pumpe hindeuten. Bevor diese Möglichkeit erwogen wird, sollten Sie sich aber zunächst um das Wasser kümmern, das nicht vollständig aus dem Bottich abläuft.

lavastoviglie

Warum muss  das Wasser aus einer Geschirrspülmaschine entfernt werden?

Abgesehen von den Fällen, in denen die Spülmaschine eine Störung aufweist, kommen auch andere Gründe dafür in Betracht, dass Sie das Wasser aus Ihrer Maschine ablassen müssen. Dies ist der Fall, wenn Sie die Maschine transportieren müssen oder über einen längeren Zeitraum nicht benutzen werden (zum Beispiel, wenn die Maschine in einem Sommerhaus steht). Wenn Sie die Spülmaschine in einem nicht geheizten Raum aufbewahren, müssen Sie unbedingt das Wasser vorher ablassen.

 

Wie kann man das Wasser aus einer Geschirrspülmaschine ablassen?

  • Nehmen Sie den Ablaufschlauch für das Schmutzwasser vom Abflussrohr ab

 Sicherheitshinweis : Bevor Sie beginnen, muss die Geschirrspülmaschine vom Stromnetz getrennt werden. Diese Sicherheitsmaßnahme ist beim vorliegenden Arbeitsgang besonders wichtig, weil Wasser aus der Maschine austreten und auf den Boden laufen kann. Besorgen Sie sich einen Eimer und einen Aufnehmer für das noch in der Geschirrspülmaschine und im Ablaufschlauch verbleibende Schmutzwasser.

Der Eimer sollte gut zugänglich sein, und die Aufnehmer sollten um die Spülmaschine herum ausgebreitet werden. Dann ziehen Sie den Ablaufschlauch aus dem Abflussrohr. Je nach Anlage kann dieser Schlauch mit seinem gebogenen Ende entweder am Abflussrohr festgeschraubt oder einfach nur eingesteckt sein. Sobald der Schlauch herausgenommen wird, muss er mit der Öffnung nach oben gehalten werden, damit das Wasser nicht ausläuft.

  • Lassen Sie das Wasser aus dem Ablaufschlauch abfließen

Halten Sie das Ende des Schlauchs in den Eimer und warten Sie, bis das Wasser vollständig abgelaufen ist. Wenn kein Wasser mehr ausfließt, schließen Sie den Schlauch wieder an das Abflussrohr an.

  • Wischen Sie das Restwasser in der Geschirrspülmaschine mit einem Schwamm auf

Öffnen Sie dann die Tür der Geschirrspülmaschine, um das Restwasser wegzuwischen. Nehmen Sie zuerst den unteren Geschirrkorb heraus. Verwenden Sie je nach vorhandener Wassermenge einen Behälter oder einen Schwamm. Wenn Sie fertig sind, nehmen Sie den Filter am Boden des Bottichs sowie die darunterliegende Edelstahlauflage heraus. Wischen Sie dann das Wasser im Filtergehäuse mit einem Schwamm auf. Sie können auch eine große Spritze nehmen, um das restliche Wasser vom Boden aufzusaugen.

 Praktische Tipps : Während das Wasser aus dem Inneren der Geschirrspülmaschine entleert wird, darf das Salzfach nicht geöffnet werden. Das Salz könnte nämlich durch das Wasser verunreinigt werden und sein Regenerierungsvermögen verlieren. Wenn Sie das Wasser entleeren, um die Spülmaschine stillzulegen, dann dürfen im Salzfach weder Salz noch Wasser zurückbleiben. Zu diesem Zweck sollten Sie das Gerät auf die Seite legen.
  • Reinigen Sie den Filter und sein Gehäuse

Wie bereits erwähnt, liegen Probleme beim Wasserabpumpen gewöhnlich daran, dass der Filter am Boden des Bottichs verstopft ist. Überprüfen Sie den Zustand des Filters und reinigen Sie ihn. Machen Sie dasselbe mit dem Gehäuse des Filters: Es kommt vor, dass Schmutzrückstände durch den Filter dringen und das Gehäuse verstopfen. Entfernen Sie diese Rückstände mit der Hand und waschen Sie das Gehäuse gründlich aus. Reinigen Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich die Edelstahlauflage des Filters und den unteren Sprüharm.

Praktische Tipps : Wenn Sie andere Schmutzreste unten im Bottich vorfinden, die Sie jedoch nicht erreichen können, ist es am einfachsten, die Geschirrspülmaschine auf die Seite zu legen. Lassen Sie sich dabei von jemandem helfen. Rücken Sie die Maschine von ihrem gewöhnlichen Standort ab, und legen Sie sie auf die Seite, damit die Rückstände in die Mitte der Kammer rutschen.
  • Starten Sie ein kurzes Spülprogramm

Wenn Sie alle Bestandteile gereinigt haben, fügen Sie sie wieder am richtigen Platz ein, schließen Sie die Tür und starten Sie ein kurzes Programm bei leerer Maschine. So können Sie sehen, ob die Reinigung des Filters und seines Gehäuses ausgereicht hat, um das Problem zu lösen. Wenn Sie am Ende des Programms feststellen, dass kein Wasser mehr in der Geschirrspülmaschine ist, dann ist alles in Ordnung!

Praktische Tipps : Wenn nach einem kurzen Spülprogramm noch Wasser unten im Bottich zurückbleibt, müssen Sie die Ablaufpumpe überprüfen. Lesen Sie dafür unsere Beiträge, die sich gezielt mit der Ablaufpumpe der Geschirrspülmaschine befassen.

Sobald das Wasser vollständig beseitigt wurde, können Sie Ihre Geschirrspülmaschine wieder normal benutzen.

Es ist nicht schwer, das Wasser aus der Geschirrspülmaschine zu beseitigen, und Sie haben es mit Leichtigkeit geschafft. Damit sich dieses Problem nicht allzu oft wiederholt, sollten Sie den Filter am Boden des Bottichs und sein Gehäuse regelmäßig reinigen.

lave-vaisselle

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Spülmaschine in unserem Online-Shop!

Ersatzteile für die Spülmaschine bestellen

Wie pumpt man das Wasser aus der Spülmaschine ab?
2.1 (41.67%) 12 vote[s]