In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie das Trommel-Lager Ihrer Frontlader-Waschmaschine selbst ersetzen können. Dieser Vorgang ist komplex, da fast die ganze Waschmaschine auseinander genommen werden muss. Die 19 nötigen Schritte nehmen ungefähr zwei Stunden in Anspruch:

  1. Nehmen Sie den Deckel und die Seitenblende ab
  2. Bauen Sie den Motor der Trommel aus
  3. Trennen Sie die mit dem Bottich verbundenen Anschlüsse
  4. Nehmen Sie die Bullaugendichtung von der Frontplatte ab
  5. Nehmen Sie die Frontplatte ab
  6. Trennen Sie die Anschlüsse der Druckkammer und des Verbindungsschlauchs unter dem Bottich
  7. Entfernen Sie die Gewichte des Bottichs
  8. Bauen Sie den Bottich aus
  9. Bauen Sie den Bottich auseinander und legen Sie die Trommel frei
  10. Entfernen Sie die Kugellager
  11. Setzen Sie die neuen Kugellager ein
  12. Setzen Sie die Trommel wieder ein und montieren Sie den Bottich
  13. Bringen Sie die Gewichte wieder am Bottich an
  14. Bauen Sie den Motor wieder ein und schließen Sie den Bottich an
  15. Bauen Sie den Verbindungsschlauch und die Druckkammer wieder ein
  16. Montieren Sie die hintere Blende auf
  17. Montieren Sie die Frontplatte auf
  18. Befestigen Sie die Bullaugendichtung an der Frontplatte
  19. Setzen Sie den Deckel der Waschmaschine wieder auf

 

Wann und warum muss das Trommellager der Waschmaschine ersetzt werden?

Die Trommelachse Ihrer Waschmaschine, welche die Drehbewegung der Trommel erlaubt, ist meist auf zwei Kugellagern montiert. Sie kann auch in einem Wälzlager, bestehend aus zwei Kugellagern und einer Halterungsdichtung, laufen. Wenn diese Lager beschädigt sind, wird die Trommel nicht mehr richtig unterstützt, was sich bemerkbar macht durch:

  • Ein dumpfes Geräusch beim Schleudern
  • Einen bedeutenden Spielraum zwischen Türdichtung und Trommel
  • Das Ausfließen von orangefarbenem Wasser unter der Maschine

Wenn Ihre Maschine diese Anzeichen aufweist, ist es an der Zeit, dieses Lager zu ersetzen, da ein größerer Verschleiß auch Beschädigungen am Bottich Ihrer Waschmaschine verursachen würde.

210w-image-79780

 

Wie ersetzt man das Lager der Waschmaschinen-Trommel?

Sicherheitshinweis : Bevor Sie beginnen, vergessen Sie nicht, den Stecker des Geräts aus der Steckdose zu ziehen und die Wasserzufuhr zu unterbrechen. Lassen Sie Ihre Waschmaschine mindestens 10 Minuten vom Strom getrennt stehen, bevor Sie die Arbeit in Angriff nehmen, damit sich die Kondensatoren entladen können. Schützen Sie Ihre Hände mit Handschuhen. Lassen Sie sich bei Bedarf von jemandem helfen!

Praktische Tipps
Dieser Vorgang ist komplex, langwierig und platzraubend. Um Ihre Arbeit zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen folgendes:

  • Breiten Sie die verschiedenen Bestandteile der Waschmaschine nach dem Abmontieren der Reihe nach aus, vor allem damit Sie die Schrauben nicht verwechseln
  • Fotografieren Sie alle Anordnungen, bevor Sie die Kabel- oder Schlauchanschlüsse trennen, damit Sie beim Montieren später keinen Fehler machen

 

  • Nehmen Sie den Deckel und die Seitenblende ab

Nehmen Sie den Deckel der Waschmaschine mit Hilfe eines Schraubendrehers ab. Der Deckel ist normalerweise mit mehreren Schrauben am Gehäuse befestigt. Legen Sie den Deckel mit den Schrauben beiseite und wiederholen Sie den Vorgang mit der hinteren oder seitlichen Blende.

  • Bauen Sie den Motor der Trommel aus

Jetzt können Sie den Trommelmotor ausbauen, indem Sie zunächst seine Abdeckung entfernen, die mit Bolzen oder Schrauben befestigt ist, dann den Motor selbst, der meist mit Bolzen befestigt ist. Vergessen Sie nicht, ein Foto zu machen, bevor Sie die elektrischen Anschlüsse des Motors trennen.

Wenn Ihre Maschine indirekt angetrieben wird, entfernen Sie den Riemen, dann die Riemenscheibe, die mit einem Bolzen auf der Trommelachse befestigt ist.

Panneau arrière de lave linge

  • Trennen Sie die mit dem Bottich verbundenen Anschlüsse

Trennen Sie die elektrischen Anschlüsse vom Bottich, vor allem diejenigen, die das Heizelement mit Strom versorgen. Auch hier sollten Sie erst ein Foto von der Anordnung machen, bevor Sie die Anschlüsse trennen.

 

  • Nehmen Sie die Bullaugendichtung von der Frontplatte ab

Je nach Waschmaschinenmodell ist die Bullaugendichtung entweder mit einer Schlauchschelle oder einer Feder in der Öffnung der Frontplatte befestigt. Im ersten Fall müssen Sie die Schlauchschelle mit einem Schraubendreher lösen, bevor Sie sie abnehmen können. Im zweiten Fall heben Sie die Feder mit einem flachen Schraubendreher aus ihrer Halterung. Klappen Sie dann die Dichtung um in die Trommel.

 

  • Nehmen Sie die Frontplatte ab

Sobald die Türdichtung umgeklappt wurde, entfernen Sie die Frontplatte mit Hilfe eines Schraubendrehers. Diese Platte ist meist mit einigen Schrauben befestigt. Ziehen Sie nicht zu heftig an der Frontplatte, denn bevor Sie sie vollständig entfernen können, müssen Sie den elektrischen Anschluss der Türverriegelung abtrennen.

 

Praktische Tipps : Je nach Waschmaschinen-Modell müssen Sie möglicherweise auch die Fußleiste auf der Vorderseite der Maschine, das Bedienfeld und das Gehäuse des Waschmittelfachs entfernen. Machen Sie Fotos, um die elektrischen Anschlüsse des Bedienfelds und die Schlauchanschlüsse am Gehäuse des Waschmittelfachs ohne Probleme wieder montieren zu können.

 

  • Trennen Sie die Anschlüsse der Druckkammer und des Verbindungsschlauchs unter dem Bottich

Trennen Sie den Anschluss von Druckkammer und Verbindungsschlauch unter dem Bottich. Für den Verbindungsschlauch verwenden Sie einen Schraubendreher zum Lösen der Schlauchklemmen. Sie sollten zuvor ein Foto machen, das Ihnen hinterher bei der Montage helfen wird.

 

  • Entfernen Sie die Gewichte vom Bottich

Je nach Waschmaschinen-Modell sind die Gewichte des Bottichs vorn oder hinten an diesem oder unter diesem montiert. In jedem Fall müssen Sie diese entfernen, indem Sie zunächst die Schrauben lösen, die sie am Bottich befestigen.

 

  • Bauen Sie den Bottich aus

Trennen Sie die Stoßdämpfer vom Bottich, indem Sie die Stoßdämpfer-Schäfte entfernen und die Federn abziehen, welche den Bottich im oberen Teil des Gehäuses halten. Jetzt können Sie den Bottich je nach Waschmaschinen-Modell entweder von oben oder von der Seite oder auch von vorn herausnehmen. Legen Sie den Bottich auf eine Decke oder eine andere schützende Oberfläche.

 

  • Bauen Sie den Bottich auseinander und legen Sie die Trommel frei

Der Bottich besteht aus zwei Hälften, die mit Bolzen und manchmal mit Klammern miteinander verbunden sind. Schrauben Sie diese Bolzen ab, öffnen Sie die Klammern und nehmen Sie den oberen oder vorderen Teil des Bottichs ab, welcher die Bulllaugendichtung enthält. Legen Sie diese Hälfte beiseite. Befreien Sie jetzt die Trommel aus der anderen Bottich-Hälfte. Mit einem Kunststoffhammer klopfen Sie dazu sanft auf die Achse der Trommel. Sobald Sie die Trommel herausgenommen haben, legen Sie sie an einem sicheren Ort ab.

 

  • Entfernen Sie die Kugellager

Die Lager befinden sich hinten in der Bottichhälfte, aus der Sie gerade die Trommel entnommen haben. Auf der Innenseite des Bottichs entfernen Sie jetzt die Dichtung, welche das innere Lager schützt, mit einem flachen Schraubendreher. Wischen Sie die sichtbare Seite des Kugellagers ab, dann tragen Sie Kriechöl auf, um das Ausbauen zu erleichtern. Drehen Sie den Bottich um und wiederholen Sie denselben Vorgang am äußeren Lager. Entfernen Sie nun das innere Lager mithilfe eines Kunststoffhammers und eines Abziehers von der Außenseite des Bottichs aus. Wiederholen Sie denselben Vorgang von der Innenseite des Bottichs aus, um das äußere Lager zu entfernen.

Bei gewissen Waschmaschinen, die von oben beladen werden, ist es einfacher, die Lager zu entfernen, weil sie direkt auf der Außenseite des Bottichs aufgeschraubt sind.

Manche Lager kann man gar nicht vom Bottich abmontieren. Sie sind fest im Bottich integriert, der in diesem Fall als Ganzes ersetzt werden muss.

 

  • Setzen Sie die neuen Kugellager ein

Die alten Kugellager sind nun entfernt. Reinigen Sie ihre Halterungen, bevor Sie die neuen installieren. Beginnen Sie mit dem äußeren Lager. Führen Sie es langsam von der Außenseite des Bottichs in seine Halterung ein; verwenden Sie dazu einen Kunststoffhammer und einen ziemlich breiten Splintentreiber. Zögern Sie nicht, auch etwas Fett zu verwenden, um das Einsetzen der neuen Lager zu erleichtern. Klopfen Sie dazu abwechslungsweise auf die eine Außenkante des Lagers, dann auf die gegenüberliegende Kante. Achten Sie darauf, den Schlag nicht auf die Mitte des Lagers zu richten, da Sie es beschädigen könnten. Setzen Sie danach in derselben Weise das innere Lager von der Innenseite des Bottichs aus ein. Sobald auch dieses Lager gut sitzt, schützen Sie es mit einer neuen Dichtung.

In Baumärkten oder im Automobilsektor sind Lagerabzieher erhältlich. In gewissen Fällen erleichtern Ihnen diese Werkzeuge das Abmontieren der Lager.

  • Setzen Sie die Trommel wieder ein und montieren Sie den Bottich

Praktische Tipps : Da Sie den Bottich und die Trommel gerade abmontiert haben, nutzen Sie die Gelegenheit für eine gründliche Reinigung! Reinigen Sie vor allem die Außenseite der Trommel und überprüfen Sie den Zustand der Dichtung zwischen den beiden Bottich-Hälften. Wenn die Dichtung Verschleißerscheinungen aufweist, zögern Sie nicht, sie zu ersetzen.

Setzen Sie die Trommel wieder in die erste Bottich-Hälfte ein, indem Sie die Trommelachse in das Loch der Kugellager einführen. Setzen Sie die zweite Bottich-Hälfte auf die erste, und vergewissern Sie sich, dass sie richtig sitzt. Schrauben Sie die Hälften zusammen, indem Sie zuerst die gegenüberliegenden Bolzen einsetzen, ohne sie vollständig festzuziehen. Sobald alle Bolzen eingesetzt sind, ziehen Sie sie wieder in derselben Reihenfolge fest, bis die beiden Hälften des Bottichs keinen Zwischenraum mehr aufweisen.  Wenden Sie aber nicht zu viel Kraft an, um die Gewinde nicht zu beschädigen.

Jetzt ist der Bottich wieder montiert. Platzieren Sie ihn in die Waschmaschine, indem sie zunächst die Federn über dem Bottich und dann am Gestell einhängen. Setzen Sie die Stoßdämpfer wieder ein. Vergewissern Sie sich, dass die Schäfte oder Schrauben vollständig eingesetzt sind.

 

  • Bringen Sie die Gewichte wieder am Bottich an

Bringen Sie die Gewichte wieder an, indem Sie die Bolzen festziehen, mit denen sie am Bottich befestigt waren.

 

  • Bauen Sie den Motor wieder ein und schließen Sie Bottich an

Stellen Sie die elektrischen Anschlüsse des Motors wieder her. Vergewissern Sie sich, dass Sie diese richtig angeordnet haben, indem Sie sie mit dem Foto vergleichen, das sie vor dem Ausbauen aufgenommen hatten. Installieren Sie den Motor und sein Gehäuse mit den entsprechenden Schrauben.

Sofern der Motor Ihrer Waschmaschine nicht direkt auf dem Bottich befestigt ist, installieren Sie die Riemenscheibe mit ihrem Bolzen wieder auf dem Bottich. Setzen Sie dann den Riemen wieder auf, indem sie ihn auf der kleinen Riemenscheibe des Motors anbringen. Platzieren Sie den Riemen dann fest in der Rille der großen Riemenscheibe und drehen Sie diese, bis sich der Riemen vollständig einfügt (wie eine Fahrradkette).

Verbinden Sie die übrigen elektrischen Anschlüsse wieder am Bottich, vor allem das Heizelement, und kontrollieren Sie Ihre Arbeit immer wieder anhand Ihrer Fotos.

 

  • Bauen Sie den Verbindungsschlauch und die Druckkammer wieder ein

Installieren Sie die Druckkammer wieder und schließen Sie den Verbindungsschlauch an, indem Sie die Schlauchklemmen fester ziehen. Wenden Sie beim Festziehen nicht zu viel Kraft an, um den Schlauch nicht zu beschädigen.

 

  • Montieren Sie die hintere Blende auf

Montieren Sie die hintere Blende oder die Seitenblende wieder mit ihren Schrauben. Achten Sie darauf, dass möglicherweise nicht alle Schrauben gleich lang sind.

 

  • Montieren Sie die Frontplatte wieder auf

Schließen Sie die Türverriegelung wieder an, und montieren Sie die Frontplatte mit ihren Schrauben am Gehäuse der Waschmaschine.

  • Befestigen Sie die Bullaugendichtung und die Verriegelung auf der Frontplatte

Setzen Sie die Türverriegelung wieder ein, dann klappen Sie die Bullaugendichtung aus der Trommel nach außen um, und passen Sie sie an die Umrandung der Öffnung in der Frontplatte an. Sobald die Dichtung rings herum richtig sitzt, setzen Sie den Spannring wieder auf und ziehen ihn fest, ohne zu viel Kraft anzuwenden. Wenn die Dichtung mit einer Feder befestigt war, fügen Sie diese jetzt in ihre Rille ein, indem Sie sie an einem Punkt festhalten und dann nach und nach mit der anderen Hand einsetzen.

 

  • Setzen Sie den Deckel der Waschmaschine wieder auf

Das Schwierigste haben Sie geschafft. Sie müssen jetzt nur noch den Deckel der Waschmaschine wieder aufsetzen, und ihn mit ein paar Schrauben befestigen!

Die Reparatur ist beendet. Sie können Ihre Waschmaschine wieder an den Strom anschließen und sofort wieder in Gang setzen.

 

Praktische Tipps :Der häufige Gebrauch ist nicht der einzige Faktor, der zur Abnutzung der Trommellager einer Waschmaschine führt. Um diese in gutem Zustand zu halten, achten Sie darauf, die Empfehlungen über die zulässigen Ladungen Ihrer Waschmaschine zu befolgen und sie nicht zu überladen. Auch dürfen Sie zum Beispiel kein Chlorwasser in der Maschine verwenden! 

 

Wie Sie feststellen konnten, nimmt das Ersetzen der Trommellager einer Waschmaschine recht viel Zeit in Anspruch. Wenn Sie aber Schritt für Schritt und gut organisiert vorgehen, ist es gar nicht so schwierig. Jetzt können Sie auch die Reparatur anderer Haushaltsgeräte in Angriff nehmen mit der Genugtuung, dass Sie es selber schaffen! Hinzu kommt, dass Sie auf diese Weise unnötige Unkosten sparen!

courroie de lave-linge

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Waschmaschine in unserem Online-Shop!

Trommellager für die Waschmaschine bestellen