In diesem Beitrag erfahren Sie, wie man die Kohlebürsten einer Waschmaschine austauscht. Das Verfahren wird anhand der folgenden sechs Schritte erklärt:

  1. Entfernen Sie die Waschmaschinenabdeckung
  2. Trennen Sie den Stromanschluss des Motors
  3. Entfernen Sie den Antriebsriemen der Waschmaschine
  4. Bauen Sie den Motor der Waschmaschine aus
  5. Ziehen Sie die Stromkabel zu den Kohlebürsten ab
  6. Bauen Sie die Halterungen aus und ersetzen Sie die Kohlebürsten

charbons moteur lave-linge

Woran erkennt man, dass die Kohlebürsten abgenutzt sind?

In einer Waschmaschine dient der Motor dazu, mit Hilfe eines Keilriemens die Waschtrommel zu drehen. Seine beiden Kohlebürsten sind aus Graphit. Sie stellen einen mechanischen Schleifkontakt her, über den der elektrische Strom zwischen dem feststehenden und dem rotierenden Teil des Motors übertragen wird. Es gibt folgende Anzeichen dafür, dass sie abgenutzt sind:

  • Der Motor der Waschmaschine dreht sich nicht
  • Die Trommel der Waschmaschine dreht sich beim Waschen kaum noch
  • Es wird nur noch sporadisch geschleudert
  • Der Motor knistert und schlägt beim Waschen Funken
  • Das Gerät startet nicht mehr

Praktische Informationen
Wenn die Trommel der Waschmaschine sich nicht mehr dreht, kann es am Antriebsriemen liegen, der die Trommel mit dem Motor verbindet.

Bei einigen Modellen startet die Waschmaschine gar nicht erst, wenn die Motor-Kohlebürsten abgenutzt sind. Man stellt zum Beispiel fest, dass die Tür verriegelt ist, aber die Verriegelungsleuchte nicht aufleuchtet. Um zu testen, ob Sie es mit dieser Art von Fehler zu tun haben, klopfen Sie mit dem Griff eines Schraubenziehers leicht auf die Kohlebürsten. Wenn das Gerät wieder startet, ersetzen Sie die Bürsten.

Austausch der Kohlebürsten am Motor einer Waschmaschine

Sicherheitshinweis
Bevor Sie mit dem Austausch der Kohlebürsten beginnen, müssen Sie zuerst den Netzstecker der Waschmaschine ziehen. Vergessen Sie auch nicht, den Wasserzulauf zu schließen. Lassen Sie Ihre Waschmaschine zunächst mindestens 10 Minuten vom Netz getrennt, damit sich die Kondensatoren entladen können. Schützen Sie Ihre Hände mit Handschuhen.

Entfernen Sie die Waschmaschinenabdeckung

Lösen Sie mit einem Schraubendreher die Schrauben der hinteren oder seitlichen Blende der Waschmaschine. Entfernen Sie die Blenden, aber achten sie darauf, sich nicht an den Kanten zu schneiden, sie können scharf sein.

 

Trennen Sie den Stromanschluss des Motors

Nachdem Sie schon bei der Entfernung des Riemens festgestellt haben, wo der Motor sitzt, ziehen Sie dessen Stromanschlussstecker.

 

Entfernen Sie den Antriebsriemen der Waschmaschine

Entfernen Sie den Antriebsriemen, der die Trommel mit dem Motor verbindet, aus der Waschmaschine. Um dies zu tun, fassen Sie ihn einfach fest an der Riemenscheibe der Trommel, während sie sich dreht. Auf diese Weise wird der Riemen leicht aus der Führung der Scheibe herausgedrückt.

 

Bauen Sie den Motor der Waschmaschine aus

Lösen Sie den Motor mit einem passenden Steck- oder Rohrschlüssel aus seiner Halterung und stellen Sie ihn auf einen Tisch oder eine Werkbank.

 

Ziehen Sie die Stromkabel der Kohlebürsten ab

Trennen Sie die Stromkabel von jeder der beiden Halterungen der Kohlebürsten.

 

Bauen Sie die Halterungen aus und ersetzen Sie die Kohlebürsten

Entfernen Sie die an der Motorwelle einander gegenüberliegenden Halterungen und ersetzen Sie die Kohlebürsten.

 

Praktische Informationen
Der schwierigste Teil dieses Eingriffs besteht darin, Feder und Kabelschuh der Kohlebürste wieder in die Halterung einzufügen. Das Ende der Kohlebürste, das einen Kontakt mit dem rotierenden Teil des Motors ermöglicht, ist normalerweise abgeschrägt. Daher müssen Sie zuerst feststellen, auf welcher Seite die verbrauchte Kohlebürste eingesetzt war, bevor Sie sie durch eine neue ersetzen. Im Allgemeinen werden Motorbürsten paarweise geliefert. Man sollte sie daher beide gleichzeitig austauschen.

 

Wussten Sie das schon?
Eine Kohlebürste besteht aus Graphit, das weniger widerstandsfähig als der rotierende Teil des Motors ist. Wenn dieser sich dreht, nutzt die Reibung die Kohle ab. Die Feder drückt auf die Kohle, damit sie in Kontakt mit dem rotierenden Teil bleibt. Um normal zu funktionieren, müssen die Motor-Kohlebürsten mindestens 15 mm lang sein.

Um das Ganze wieder zusammenzusetzen, muss man dasselbe nur in umgekehrter Reihenfolge tun. Sie müssen den Riemen wiedereinsetzen und sich vergewissern, dass die Trommel sich geräuschfrei dreht. Ein Geräusch bedeutet, dass ein oder zwei Kohlebürsten falsch angebracht wurden. Allerdings machen auch neue Kohlebürsten stets ein gewisses Geräusch, das im Laufe der Zeit nachlässt. Wiederholen Sie bei Bedarf die einzelnen Schritte. Zum Schluss schließen Sie die Maschine wieder ans Stromnetz an und öffnen den Wasserzulauf. Sie sollten dann einen Waschgang durchlaufen lassen, um sicher zu sein, dass die Maschine wieder ordnungsgemäß funktioniert. Wie Sie sehen, kann man solche Reparaturen einfach selbst durchführen und damit Geld sparen.

1258cd3bis-image-79763

 

Bestellen Sie alle Ersatzteile für die Waschmaschine in unserem Online-Shop!

Motorkohlebürsten für die Waschmaschine kaufen