Backofen

Das Pyrolyse-Programm Ihres Backofens ist beendet, und Sie können die Backofentür nicht mehr öffnen, da sie verriegelt bleibt.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie in aller Sicherheit Ihre Backofentür entsperren können. Dies geschieht in 5 Schritten, für die Sie nur wenige Minuten brauchen:

  1. Ziehen Sie den Einbaubackofen aus seiner Nische
  2. Montieren Sie die obere Blende des Ofens ab
  3. Klicken Sie den Motor der Türverriegelung aus
  4. Entsperren Sie die Tür, indem Sie den Kontrollarm aktivieren
  5. Rücken Sie den Einbaubackofen in seine Nische zurück
DE-Four
Four

Worin besteht eine Pyrolyse?

PraktischeTipps
Aufgrund der während der Pyrolyse erzeugten Hitze darf die Backofentür niemals geöffnet werden, bevor Sie nicht sicher sind, dass die Pyrolyse vollständig beendet ist, und der Ofen sich abgekühlt hat. Damit keine Brandgefahr entsteht, dürfen Sie keine entzündbaren Gegenstände wie zum Beispiel Trockentücher an der Backofentür aufhängen. 

Die Pyrolyse ist eine Reinigungsfunktion, mit der Pyrolyse-Backöfen ausgestattet sind. Das Prinzip besteht in der Verbrennung von Schmutzrückständen, Fett- oder Zuckerablagerungen, die durch das Backen entstehen. Zu diesem Zweck wird der leerstehende Ofen auf mehr als 500° C erhitzt. Durch diese extreme Hitze werden das Innere und die Seitenwände des Ofens vollständig gesäubert, so dass Ihr Backofen danach wie neu ist. Sie brauchen nur noch die weiße Asche wegzuwischen, die durch das Verbrennen der Schmutzrückstände in Ihrem Ofen entstanden ist.

Wussten Sie es?
Die automatische Selbstreinigung durch Pyrolyse muss alle 2 bis 3 Monate eingeschaltet werden, je nachdem wie oft Sie Ihren Backofen zum Backen oder Braten benutzen. Lassen Sie zwischen zwei Pyrolyse-Gängen nicht allzu viel Zeit verstreichen: je älter die Fettrückstände sind, desto größer muss die durch den Ofen erzeugte Hitze sein.

Auf welche Weise wird die Backofentür während der Pyrolyse verriegelt?

Aus Gründen der Sicherheit wird die Backofentür während der Pyrolyse verriegelt mit Hilfe eines Mikro-Motors oder kleiner Schalter, die auf die Türverriegelung einwirken:

  • Bei einem Mikro-Motor ist es nicht möglich, die Tür zu entriegeln, wenn die Temperatur 340 ° C übersteigt, da der Mikro-Motor die Türverriegelung nicht mehr außer Kraft setzen kann. Um die Tür zu verriegeln, wirkt der Mikro-Motor auf die Türverriegelung ein, und drückt auf die Mikrokontakte, die die Information weitergeben, dass alles verriegelt ist.
  • Die Mikroschalter befinden sich auf dem Verriegelungssystem oder hinter dem Rahmen. Sie werden durch Haken bewegt, die an der Tür angebracht sind. Sie funktionieren auf recht einfache Weise: es handelt sich um einen Umschalter, der mit einem kleinen schwarzen Knopf bedient wird, der sich oben rechts befindet. Manchmal befindet sich ein kleines Bild gegenüber. Dort können Sie die Position ablesen, wenn der Schalter nicht betätigt wird. Durch einen kleinen Druck auf den Knopf wird der Kontakt durch eine Sprungfeder bewegt.

Seit einigen Jahren benutzen die Hersteller einen elektromechanischen Verriegelungsmechanismus mit einer Spule, der mit einem charakteristischen doppelten „Klick“ funktioniert, oder mit Wachs. Die Funktionsweise bleibt in jedem Fall die gleiche.

Wie entriegelt man die Backofentür nach einer Pyrolyse?

Praktische Tipps
Bevor Sie Ihren Backofen auseinanderbauen, trennen Sie ihn eine halbe Stunde lang vom Strom, denn es kommt manchmal vor, dass sich die Backofentür von allein wieder entriegelt. Wenn die Backofentür nach einer Pyrolyse verriegelt bleibt, dann kann es daran liegen, dass der Backofen sich noch nicht genug abgekühlt hat, damit sich die Tür entriegelt.

Sollte sich der Backofen abgekühlt haben, und die Tür sich dennoch nicht entriegeln, dann müssen Sie die Backofentür entsperren. Zu diesem Zweck nehmen Sie einen Schraubendreher, und gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Ziehen Sie den Einbau-Backofen aus seiner Nische

Üblicherweise ist der Backofen mit einem Küchenelement durch 2 oder 4 Befestigungsschrauben, die durch die Ofentür verdeckt werden, verbunden. Die Schrauben sind an den Innenwänden des Ofens angebracht, so dass Sie nicht zugänglich sind, solange die Tür verriegelt ist. Um sie zu entfernen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Ziehen Sie ganz fest am Backofen: Die Schrauben sind meistens nicht tief eingefügt, so dass Sie den Backofen in Ihre Richtung ziehen können. Dadurch wird aber automatisch das Küchenelement beschädigt, an dem der Backofen befestigt ist.

  2. Schneiden Sie die Schrauben heraus: Verwenden Sie die dünne Klinge einer Metallsäge und wickeln Sie sie an einem Ende mit Chatterton- Isolierband ein, um einen Griff zu haben. Schieben Sie die Klinge anschließend zwischen das Küchenelement und den Ofen, um die Schrauben abzusägen. Allerdings kann Ihr Küchenmöbel dadurch beschädigt werden.

  3. Entriegeln Sie das Schloss mit Gewalt: bei manchen Geräten kann man an der Vorderfront über der Tür direkt an den Motor oder an die Verriegelung gelangen. Wenn die Verriegelung mit einer sichtbaren Drehachse erfolgt, und Sie zwischen der Bedienblende und der Tür genügend Spielraum haben, dann nehmen Sie eine Zange und drehen Sie an der Achse, bis sich die Tür entriegelt. Bei manchen Backöfen können Sie auch einen Schraubendreher als Hebel einsetzen, damit der Haken nachgibt.

2. Montieren Sie die obere Blende Ihres Backofens ab

Sie müssen dazu nur alle Schrauben entfernen, die an der oberen Blende angebracht sind, und die Blende dann abheben.

Bei Modellen mit elektromechanischem Verriegelungsmechanismus reicht es, wenn Sie den Verriegelungsstab nach vorn bewegen, und dann nach hinten, und auf diese Weise die Tür entriegeln.

3. Klicken Sie den Motor der Türverriegelung aus

Wenn Ihr Backofen nicht mit einem solchen System ausgestattet ist, müssen Sie mit dem Abmontieren fortfahren, indem Sie den Motor der Türverriegelung ausklicken. Der Motor der Türverriegelung ist ein zylindrisches Teil, das mit verschiedenen Elektronikschaltungen verbunden ist. Schrauben Sie die Türverriegelung ab, und klicken Sie den Motor aus.

4. Entriegeln Sie die Tür, indem Sie den Kontrollarm betätigen

Sobald Sie den Motor herausgenommen haben, haben Sie Zugang zum Kontrollarm, der mit dem Haken der Verriegelung Ihrer Backofentür verbunden ist. Sie müssen dann nur an dem Kontrollarm drehen, damit sich die Tür entriegelt.

5. Schieben Sie den Einbau-Backofen zurueck in seine Nische

Sobald es Ihnen gelungen ist, die Tür zu entsperren, können Sie den Backofen wieder in seine Nische rücken. Prüfen Sie aber zuvor, ob der Motor oder das System der Türverriegelung defekt sind, und führen Sie die nötige Reparatur durch.

Bestellen Sie alle Ersatzteile für den Backofen in unserem Online-Shop!